Teatime


Vor einigen Tagen schlenderte ich so unter den Arkaden hier „em Veedel“ lang, guckte nach neuen Brillengestellen, stöberte im Buchladen und dachte dann: Tee. Ich muss mir noch ein paar Weihnachtstees besorgen.

A few days ago, as I was strolling along the arcades in the neighborhood, looking at new frames and browsing the book store I thought: tea. I need to get some Christmas teas.

Es ist mir schon klar, dass echte Teetrinker nun die Nase rümpfen, denn schon allein die ganzen Fruchttee-Mischungen sind ja keine eigentlichen Tees und überhaupt. Aber sie schmecken und RIECHEN gut und verbreiten dazu den Duft auch noch in der ganzen Wohnung. Macht sich einfach wunderbar mit dem Geruch von Tannennadeln, Orangen und Plätzchen.

I realize full well that true tea aficionados wrinkle their noses at this as all those fruit teas aren’t tea in the actual sense to begin with. But they taste and SMELL so good and take that smell into every little corner of your apartment. It just goes so well with the scent of fir needles, oranges and cookies.

Und dann hörte ich dieses Lachen. Dieses unter dem Tisch liegende, tränenüberströmte, brillenbeschlagende und nach Luft ringende Lachen. Und es kam aus dem Teeladen. Zaghaft ging ich rein und die beiden Damen rangen hochrot um Fassung – und als sie sie gerade hatten, konnte ich mir den Harry und Sally Moment nicht verkneifen und fragte „Kann ich das kaufen?“ Was den Kaufvorgang weiter verzögerte.

And then I heard the laughter. This lying-under-the-table, drowned-in-tears, glasses-fogging and panting-for-air laughter. And it came from the tea store. A little faintheartedly I went inside where the two ladies were trying to regain their composure. And when they almost had it I just couldn’t pass on that When Harry Met Sally moment and asked „Can I buy that?“ Which of course further protracted the purchase.

Nur soviel: es ging um ein biometrisches Passfoto. Und dann um Rooibusch, Lemongrass, Ingwerstücke und rosa Pfeffer. Dem Klassiker „Knusperhäuschen“ konnte ich nicht widerstehen, das „Kaminfeuer“ gerade umgehen – dafür wurde „Santa“ eingepackt. „Mango Christmas“ gab’s nicht mehr – war nicht gut gegangen. Und dann musste ich gehen… Was trinkt ihr denn gern in dieser Jahreszeit?

It was about a biometric photo and I’ll leave it at that. Because then it was all about rooibos, lemongrass, ginger bits and pink pepper. I couldn’t resist the classic „Knusperhäuschen“ (gingerbread house) and only just avoid „Kaminfeuer“ (~ fire in the fireplace) – but „Santa“ had to be bought. They were out of „Mango Christmas“ – and wouldn’t get more as apparently it didn’t sell well. And then I had to leave… What do you like to drink at this time of year?

Barbara

P.S.: Es wird kalt 🙂
P.S.: It’s getting cold 🙂

3 Kommentare zu “Teatime

  1. Meine letzten dt. Teevorräte schwinden dahin,… Aber 2 Sorten Roibuschtee kriege ich hier auch. Und endlich habe ich leckeren einheimischen Kaffee gefunden, die Werbung sagt er schmecke nach dunkler Schokolade. Nun ja, er ist mild und kommt vom mount Elgon. Schmeckt mit und ohne Milch.

    Gefällt mir

  2. Alles was weihnachtet, und nicht Schwarztee oder Grüntee ist. Am liebsten mt Kandis. Z.B. Früchtetee „Gebrannte Mandel“ oder „Zimt Pflaume“ den Habe ich auch als Roi´Busch. Ich habe abe auch Kräutertee „Kaminfeuer“. Falls es mal schnell gehen muss, nehme ich auch schon mal Beutel und zwar Kaminabend von Teekanne, ist Orange Marzipan als Roibusch, habe ich bei einem Freund getrunken, hätte ich nämlich sonst nie gekauft, aber der schmeckt mir mit Kandis auch super.
    Tee kann ich zum Leidwesen meines Mannes nie genug haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s