Niedliche Ostern / Easter Cuties

Am Wochenende war das Wetter – zumindest samstags – schon so unglaublich, dass ich die Gartenliege rausgekramt habe. Das Gefühl hat sich bis Sonntag gehalten… wo es dann den ganzen Tag geschneit hat. Aber genauso, wie ich im Sommer (und immer) Weihnachtskarten machen kann, hält mich auch so ein abrupter Wintereinbruch nicht davon ab, auf die Frühlingsschiene und in die Massenproduktion von Osterkarten zu gehen.

The weather was absolutely gorgeous on the weekend – or on Saturday at least. I got ready to get out the sun bed and all. The feeling lasted into Sunday… when it snowed all day. But just as I can make Christmas cards in midsummer heat (or any time really), a sudden return of winter doesn’t push me off the spring track and so I went into mass production of Easter cards.

Es sind 15 Karten in fünf verschiedenen Ausführungen geworden und ich finde sie niedlich genug, um sie auf den letzten Drücker noch bei Cute Card Thursday #627 Easter unterzubringen.

I made 15 cards in 5 slightly different designs and I think they are cute enough to qualify for Challenge #627 Easter over at Cute Card Thursday… only a few more hours to go over there.

Das Wochenende hatte außerdem eine Premiere zu bieten: einen virtuellen Kaffeeklatsch. Das Treffen von 5 Freundinnen aus der Schulzeit findet 5x im Jahr bei einem immer anderen Gastgeber statt. Dieses Mal ging’s ja nicht mit der persönlichen Zusammenkunft, also haben wir kurzentschlossen umgestellt auf eine Videokonferenz, für die sich jeder seinen eigenen Kuchen gebacken hat. Es waren dann letztlich nur zweieinhalb statt der sonst eher 8-9 Stunden, aber es war ein durchaus gelungener Ersatz. Wobei wir uns natürlich schon sehr auf die nächste echte Begegnung freuen.

The weekend also featured a premiere: a virtual coffeeklatsch. Our meeting of 5 friends from high school takes place 5 times a year, always at another host’s. This time, obviously, a personal appearance was out of the question so we decided to do a video call instead – each with their own cake. It lasted for only about 2.5 hours instead of the usual 8 to 9 but the concept did work. Nevertheless, we are all looking forward to the next face to face coffeeklatsch again.

Bald wieder mehr von hier – unter anderem mit weiteren Beiträgen kleiner Kreativer!

Soon there’ll be more to find here – more creative works from the little ones, among others!

Barbara

Frühlingshaft / Springlike

OHA1
Oha, ein Hase! Und ja: es ist eine Osterkarte. Ich verschicke zwar kaum eine, aber irgendwie hatte ich da diese Woche einen Lauf, denn diese ist nicht die einzige…

Wohoo, a rabbit! And yes: it is an Easter card. I hardly send any, though, but somehow I really got into it this week as this is not the only one…

OHA2

Und ich hatte eine Inspiration. Ros aus Liverpool hat eine Karte nach ähnlichem Muster gemacht und brachte mich direkt zur Osteridee. Guckt euch die Karte hier mal an, ein Schmuckstück. Bei mir ging es so weiter:

And I had a wonderful inspiration. Ros from Liverpool made a card with a similar layout and got me to thinking about an Easter card. Have a look at her card here, it’s a gem! I continued on my creative voyage like this:

OHA5

Die kleinen Hasen saßen eigentlich auf Holzklammern und befanden sich, wie so vieles, schon Jahre in meinem Besitz. Jetzt waren sie fällig.

I’ve had these little rabbits, stuck to small wooden clothes pins, for years. I guess their time had come.

OHA4

Die Juteblüten sind ein Einkauf in England letzten Sommer gewesen – ich halte ja immer und überall die Augen offen auf der Suche nach Bastelmaterialien. Auch wenn ich für die folgende irgendwie (noch?) nichts passendes gefunden habe. Die Blüten sind hier nicht zart genug.

The burlap blossoms are a find from England last summer – I keep my eyes peeled for craft supplies wherever I go. And still I don’t seem to have something for this version of the card… the blossoms are too rough for this one.

OHA3

Keine Sorge, das war noch lange nicht alles. Ich musste mich ja irgendwie wach halten für die späten WM-Entscheidungen aus Beaver Creek 😉

Don’t despair, there are more. I had to make sure I stay awake for those late night competitions at the Alpine World Ski Championships 😉

OHA7

Dann gab es so gar noch einen Touch von Vintage.. oder ist es eher shabby chic? …

And there was even a touch of vintage – or would it be closer to shabby chic? …

OHA6

… bevor es dann wieder so richtig farbintensiv wurde, dem karnevalistischen Treiben vor der Haustür geschuldet?!

…. before it turned towards more garish colors again, in sync with the carnivalesque goings-on outside my door!

OHA8

Es gibt noch ein paar mehr, aber ich belasse es nun dabei. Habt ihr ein Lieblingsstück?? Danke, Ros, für diese außerordentliche Motivation! Schönes Wochenende!

There are more but I’ll leave it at that. Do you have a favorite?? Anyhow, thank you, Ros, for getting me going on this! Have a good weekend everybody!

Barbara

Frühlingsfreunde / Spring Friends

East14_2
Noch eine Karte vom Wochenende – doch die konnte auf bessere Lichtverhältnisse warten, um fotografiert zu werden. Ich stelle sie ein bei My Mum’s Craft Shop, wo eine Spring & Easter Challenge läuft:

Another card from the weekend – but this one could wait for better light to be photographed. I’ll enter it at My Mum’s Craft Shop as they’re hosting a Spring & Easter Challenge:

East14_1

Das Digi ist mal wieder von Bugaboo, neu im März. Bis bald!

It’s another cute digi from Bugaboo, all new this March. See you soon!

Barbara

Noch eine Premiere / Another first

Maus2
Zum Ende dieses Wochenendes habe ich endlich meine kreative Seite wiedergefunden, die ja seit Jahresbeginn irgendwie verschütt gegangen war. Weihnachtlich klappte zwar immer noch nicht… dafür erschreckenderweise KARNEVAL… und das mir. Aber als ich dieses „Ausmalbild“ beim WDR gefunden habe, war sofort klar: das muss eine Karte werden für eine karnevalsverrückte Kollegin, die sich dieses Jahr aber nicht in das Getümmel stürzen kann, weil sie in Kürze ein Baby erwartet.

Finally, towards the end of the weekend, I found my long-lost mojo. Christmassy still doesn’t work (and it scares me) but surprisingly CARNIVAL. Those who know me more intimately know that that’s a madness I do not participate in – you can only have fun if you get wasted or else it is unbearable. Anyhow, the word you see above, KAMELLE, means candy. It’s what people shout when the carnival parades pass through as candy in huge quantities is thrown into the masses. Then I found this color me image at wdr.de. Now, I do not need to explain to a German who this is. It’s DIE MAUS. THE MOUSE. She’s been around for as long as I can remember, probably more than 30 years now. Anyhow, when I saw DIE MAUS in this particular guise it was clear that I needed to make a card for a carnival-addicted colleague who can’t join the fun this year as she’s expecting – and by now the child can practically come any minute.

Maus3

Für die Nicht-Deutschen noch schnell ein Blick auf die Maus und ihre Freunde… Und guck an, ich habe die Arme falsch ausgemalt…

This is what DIE MAUS and her friends – DER ELEFANT / THE ELEPHANT has been around for about as long but the duck came later – look like on a normal day. And look closely: I colored the arms wrong, ts, ts, ts.

mausundfreunde

Mensch, ich muss nur das Bild ansehen und schon höre ich sie mit ihren Augen klimpern… wenn das mal keine frühkindliche Prägung ist. Aber nun ein Blick auf das Gesamtkunstwerk:

Wow, I only need to look at this picture and can hear her signature eyelash fluttering (it sounds like a knock)… talk about formative years. You can have a look here – they never speak, so it’s universal!

The show’s on air every Sunday at 11:30 am (unless the Olympics are on and it’s moved up to 7:30 am…) for half an hour but it contains much more than just the MAUS spots. There’s SHAUN the sheep, a very cute mole and also interesting features explaining some subject whatsoever. Anyhow, here’s the card:

Maus1

Und nun: habt einen guten Start in die Woche!

Have a good start into the week!

Barbara

Februar / February

KIG2
Es ist Februar – auch wenn man das beim Blick in meinen Blumenkasten oben nicht glauben mag. Eine ziemlich komische Mischung kommt da zustande, der herbstliche Kürbis, die Iris ist frisch aufgeblüht, die Heide sprießt wie irre… Ich war ja hier und da schon auf der Vermisstenliste, aber ich weiß im Moment einfach nicht so wirklich, wo mir der Kopf steht. 5.2. und ich habe noch keine Weihnachtskarte gebastelt – so langsam mache ich mir Sorgen!

It’s February – even if it seems unlikely when you look at my flower box up there. It’s become a really weird combination, the autumnal pumpkin, the iris that has only very recently started to bloom, the erica sprouting like crazy… And I was already listed as MIA but it’s just that I don’t know whether I’m coming or going these days. February 5 and I haven’t made a single Christmas card this year – I’m starting to get a little worried!

KIG3

Aber zu einer Geburtstagskarte ist es gekommen (auch wenn ich für Fotografien derzeit kein Tageslicht sehe… sorry für die Farben): ich habe eine Teabag-Fold Anleitung für Blüten gefunden, von Vicky. Geht superschnell und ich mag den 3D-Effekt. Wie auch immer: sie kam heute zum Einsatz, denn Kirsten hatte zum Brunch geladen!

But I got around to making a birthday card (even though I never seem to get around to taking pictures in daylight these days… sorry for these awful colors): I’d found a teabag fold tutorial for flowers, by Vicky. It’s really quick and I like the 3D effect. Anyhow, it was put to good use today as Kirsten had invited to brunch with her!

KIG6

Wir waren im Café de Muffendorf – und es war in mehrfacher Hinsicht ein Erlebnis. Erstens: Muffendorf – zumindest die Muffendorfer Hauptstraße – ist ein absolut malerischer Ort. Zweitens: das Café hatte einen leckeren Latte Macchiato und fantastische Croissants im Angebot. Die Etagere unten zeigt dabei das Muffen de Luxe Frühstück für zwei Personen… wir haben es zu dritt kaum leer bekommen. Drittens: es ist wohl eines der kinderfreundlichsten Cafés, das ich jemals aufgesucht habe (jedenfalls ohne explizit ein Eltern-Kind-Café zu sein).

We went to Café de Muffendorf – and it was quite the event in more than one sense. Forst of all: Muffendorf – or Muffendorf Main Street at least – is a positively picturesque place. Secondly: the Café served a superb Latte Macchiato and scrumptious croissants. The cake stand below shows what you get when you order the Muffen de luxe breakfast for two. There were three of us sharing and we had a hard time finishing it off. Thirdly: it is by far the most child-friendly place I have ever been (maybe apart from those that explicitly call themselves „parent-child café“).

KIG4

Man regt sich nicht nur nicht auf, wenn ein Kinderwagen ins Café geschoben wird… es gibt eine Spielküche direkt vor der Theke, daneben eine große Kiste mit Büchern und Spielsachen jedweder Art. Und wenn die Bedienung dann über einen Teddybär stolpert, gibt es keine Blicke, die töten könnten, sondern eine Entschuldigung.

It’s not only that no one gets upset when a stroller is pushed into the café… there’s a toy kitchen right in front of the counter and next to it a large box with all kinds of toys and books. And when the waitress trips over a teddy bear there are no killing glances but an apology.

KIG8

Der Hund gehört auch zur Ausstattung – und ist einer der zurückhaltensten, die ich je kennengelernt habe. Ich merke erst jetzt beim Blick auf das Foto, dass er offenbar einen Großteil der Zeit neben uns gesessen hat.

The dog is also from the café – and is one of the shiest I’ve met. It’s only now when I look at the picture the owner has taken that a realize he’s apparently spent a large amount of time sitting right next to us.

KIG5

Mit meinem Zoom musste ich natürlich auch noch etwas spielen… es wird Zeit, dass ich wieder in den Botanischen Garten komme – aber ich denke (hoffe?) immer noch, dass der Winter noch kommt und dann wird es damit noch etwas dauern.

I have fooled around with the zoom a bit, too… it’s time I got to go to the Botanical Gardens again – but I still think (hope?) that winter will come at some point and so it will be a while longer.

KIG7

Ich hoffe, ich melde mich bald wieder! Habt einen schönen Rest der Woche – der Gipfel ist überschritten…

I hope you hear from me again soon! Enjoy the rest of the week… it’s hump day already!

Barbara

Blumen / Flowers

FLN2Was für eine Woche… sie hat mich ziemlich ausgelaugt, besonders auf den letzten Metern. Da ist es gut, dass das Wetter bescheiden ist und man sich bedenkenlos in die Bastelecke zurückziehen kann. So schaffe ich dann gerade auch noch die Deadline der Flower Challenge bei The Crafty Laydee, wo ich mich seit einer Weile regelmäßig umsehe.

This week has been a killer… and left me totally drained. So I welcome the bad weather as that gives me plenty of reason to stay in my creative nook without pangs of guilt. And so I manage to participate in The Crafty Laydee’s flower challenge this week. I’ve become a regular at Nessa’s blog – why don’t you go and check it out, too?

FLN1

Nessa, The Crafty Laydee, versucht bei ihren Karten möglichst einfach zu bleiben, nicht viel Schnickschnack zu verwenden und mit den Materialien hinzukommen, die sie eh schon hat. Das gefällt mir (die ich heute schon wieder PAPIER gekauft habe – obwohl es eigentlich Blumen sein sollten). Ihr könnt euch ja mal bei ihr umsehen.

I find it fascinating how The Crafty Laydee creates so many wonderful cards without much ado and improvises with amazing results. Not like me who went out to buy flowers today and came back with loads of PAPER again… well, and the flowers, too.

Schönes Wochenende!

Have a nice weekend!

Barbara

Osterhasen / Easter bunnies

EAS3
Auch wenn hier der Winter noch mal nachdrücklich zurückgekehrt ist, habe ich mich frühlingshaft inspirieren lassen. Bei Brenda’s Floral Fantasies läuft ja eine ganz große Challenge – und man kann bis zu dreimal teilnehmen. Es gilt, sich auf ihrem Blog inspirieren zu lassen. Und ihre Frühlingskarte mit Hasen hat mich erinnert, dass ich auch ein paar Osterkarten brauche…

Even though winter returned with a vengeance, I’ve felt inspired by spring. There’s a huge challenge going on over at Brenda’s Floral Fantasies – and you can enter up to three cards which have to be inspired by something on her blog. My inspiration came from her Beautiful Spring entry which featured a card with bunnies and reminded me that I also need a few Easter cards…

EAS1

Sehr einfach… und sehr gut massenproduktionstauglich. So habe ich mich dann auch gleich mit einer neuen Tasse Tee hingesetzt und in mehreren Farben mehrere Exemplare hergestellt. Mittlerweile auch noch in stärkeren Farben, aber davon habe ich noch kein Foto.

Very simple… and very easy to mass produce. So I sat down with another cup of tea and made more in more colors. In the meantime I’ve also used stronger colors but I haven’t taken a picture of those yet.

EAS2

Morgen versuche ich, an der Rest der dritten Staffel von Downton Abbey zu kommen, am Samstag geht’s zur Creativa… und dann erhole ich mich noch von einem Treppensturz gestern: feuchte Schuhsohlen und ab ging die Post. Aber ich habe irgendwie Glück gehabt – nur der linke Ellenbogen ist etwas in Mitleidenschaft gezogen und der Rücken ist ein einziger Muskelkater… Es geht nichts über einen Start in den Morgen mit einem herzhaften Fluch auf den Lippen…

Tomorrow I will try to get a hold of the rest of the third season of Downton Abbey, then on Saturday we will go to the Creativa fair… and in addition I’m recovering from falling down the stairs yesterday: wet shoe soles and off I went. But I guess I was lucky – the left elbow suffered a bit and my back is one huge muscle ache… You can’t beat starting your day with a hearty curse on your lips…

Barbara

Floral Fantasies… and others

Bre3
Ja, ich bin noch da. Und hier war es lange ruhig… ich kann es nicht darauf schieben, wieder Badminton zu spielen (das ist nur ein Abend). Auch nicht auf etwaigen Stress im Büro. Oder auf die Grippe. Besuch hatte ich – aber nur vier Tage. Aber der Besuch ist trotzdem schuld, denn ich wurde auf mieseste Weise angesteckt. Und zwar vom Downton Abbey-Virus. Der legt einen vollkommen und dauerhaft lahm. Ich habe nur noch das Weihnachtsspecial der zweiten Staffel übrig und das muss heute Abend dran glauben. Danach habe ich vorerst mein Leben zurück.

Yes, I’m still there. And it’s been silent here for a while… I can’t blame playing badminton again (it’s only once a week). Or that I had been exceptionally busy at the office. Or that I was down with the flu. I did have a visitor – but that was only four days. But the visitor is in fact to blame because she infected me with a nasty virus. It’s the Downton Abbey virus. It will put you out completely and for a long time. There’s only the Christmas Special of the second season left and that will be watched tonight. Then I will have a life again.

PreviewFile

Photo Credit

Was ich immerhin noch geschafft habe ist, einige Kreativblogs zu verfolgen und so stolperte ich bei Gail über den Hinweis auf Brenda’s Floral Fantasies Feierlichkeiten anlässlich des vierten Geburtstags ihres Blogs und des 4.000 Followers. Man soll sich von irgendwas auf ihrem Blog inspirieren lassen… ich habe mich für BLUMEN entschieden… denn bald kommen sie alle wieder!

I did manage to follow my creative blog regulars and came across Brenda’s Floral Fantasies 4th Blogaversary/4,000 followers celebrations on Gail’s blog. The challenge is to be inspired by anything whatsoever on her blog… and all I saw was FLOWERS somehow… I guess because I’m waiting for them to start blooming soon!

BRE1

Von 4.000 Followers bin ich noch weit entfernt, aber ich sehe gerade: es sind 29 – Willkommen! Ich werde feiern, wenn es 32 sind 😉 Doch nun noch schnell was essen und dann zum Weihnachtsspecial!

I have a long way to go until 4,000 followers but I just noticed I’ve got a 29th, welcome! I will celebrate once I reach 32 😉 But now I’ll grab a bite and watch that Christmas special!

Barbara

Der coole Osterhase / The cool Easter bunny

Die Frühjahrskreativität schlägt zu, ich habe die Zirbeldrüse ausgehebelt. Nach wie vor nähere ich mich der sowas wie professionellen Nutzung von COPIC Markers (mit denen man u.a. vorgebenene Stempel farblich gestalten kann) und habe da einige Karten gebastelt. Was liegt also näher, als eine neue Verlosung zu starten, ein Freebie anzubieten?

Spring has pushed me into a creative mood – I have beaten the pineal gland, I think. I’m still trying to get to a somewhat professional level in the use of COPIC markers when coloring stamp prints (way to go…) and have made a few cards. So setting up a another give-away came naturally, the second only on this blog.

Um an der Verlosung der untenstehenden Osterkarte teilzunehmen, müsst ihr nur bis Samstag um 18 Uhr MEZ auf diesem Blog (NICHT auf Facebook!) einen Kommentar hinterlassen, was ihr an Ostern vorhabt.

You can win the Easter greeting card you can see on the right. In order to enter the draw, just leave a comment on this blog (NOT on Facebook!) until Saturday 6 pm CET letting me know what you’re planning to do on Easter. Should the winner be English-speaking I would make another card featuring Have a cool Easter on the front, possibly in another design.

Also: was steht am Osterwochenende an?? Viel Glück!

So: what are you in for over the Easter weekend? Good luck!
Barbara

Interkulturelle Kreativität / Cross-cultural creativity

Langsam kriege ich meine Bastelecke wieder in den Griff. Heute war einem ganz besonderen Projekt gewidmet: meine chinesische Brieffreundin schickte mir zum chinesischen Neujahrsfest traditionelle Deko – handgefertigt von ihrer Großmutter. Die musste Verwendung finden… 🙂

Slowly I’m getting a grip on my creative nook and today I tackled a very special project. My Chineses pen pal sent several traditional pieces of decoration, hand-made by her Grandmother. And somehow I had wanted to „do“ something with them right from the start… 🙂