Februar / February

KIG2
Es ist Februar – auch wenn man das beim Blick in meinen Blumenkasten oben nicht glauben mag. Eine ziemlich komische Mischung kommt da zustande, der herbstliche Kürbis, die Iris ist frisch aufgeblüht, die Heide sprießt wie irre… Ich war ja hier und da schon auf der Vermisstenliste, aber ich weiß im Moment einfach nicht so wirklich, wo mir der Kopf steht. 5.2. und ich habe noch keine Weihnachtskarte gebastelt – so langsam mache ich mir Sorgen!

It’s February – even if it seems unlikely when you look at my flower box up there. It’s become a really weird combination, the autumnal pumpkin, the iris that has only very recently started to bloom, the erica sprouting like crazy… And I was already listed as MIA but it’s just that I don’t know whether I’m coming or going these days. February 5 and I haven’t made a single Christmas card this year – I’m starting to get a little worried!

KIG3

Aber zu einer Geburtstagskarte ist es gekommen (auch wenn ich für Fotografien derzeit kein Tageslicht sehe… sorry für die Farben): ich habe eine Teabag-Fold Anleitung für Blüten gefunden, von Vicky. Geht superschnell und ich mag den 3D-Effekt. Wie auch immer: sie kam heute zum Einsatz, denn Kirsten hatte zum Brunch geladen!

But I got around to making a birthday card (even though I never seem to get around to taking pictures in daylight these days… sorry for these awful colors): I’d found a teabag fold tutorial for flowers, by Vicky. It’s really quick and I like the 3D effect. Anyhow, it was put to good use today as Kirsten had invited to brunch with her!

KIG6

Wir waren im Café de Muffendorf – und es war in mehrfacher Hinsicht ein Erlebnis. Erstens: Muffendorf – zumindest die Muffendorfer Hauptstraße – ist ein absolut malerischer Ort. Zweitens: das Café hatte einen leckeren Latte Macchiato und fantastische Croissants im Angebot. Die Etagere unten zeigt dabei das Muffen de Luxe Frühstück für zwei Personen… wir haben es zu dritt kaum leer bekommen. Drittens: es ist wohl eines der kinderfreundlichsten Cafés, das ich jemals aufgesucht habe (jedenfalls ohne explizit ein Eltern-Kind-Café zu sein).

We went to Café de Muffendorf – and it was quite the event in more than one sense. Forst of all: Muffendorf – or Muffendorf Main Street at least – is a positively picturesque place. Secondly: the Café served a superb Latte Macchiato and scrumptious croissants. The cake stand below shows what you get when you order the Muffen de luxe breakfast for two. There were three of us sharing and we had a hard time finishing it off. Thirdly: it is by far the most child-friendly place I have ever been (maybe apart from those that explicitly call themselves „parent-child café“).

KIG4

Man regt sich nicht nur nicht auf, wenn ein Kinderwagen ins Café geschoben wird… es gibt eine Spielküche direkt vor der Theke, daneben eine große Kiste mit Büchern und Spielsachen jedweder Art. Und wenn die Bedienung dann über einen Teddybär stolpert, gibt es keine Blicke, die töten könnten, sondern eine Entschuldigung.

It’s not only that no one gets upset when a stroller is pushed into the café… there’s a toy kitchen right in front of the counter and next to it a large box with all kinds of toys and books. And when the waitress trips over a teddy bear there are no killing glances but an apology.

KIG8

Der Hund gehört auch zur Ausstattung – und ist einer der zurückhaltensten, die ich je kennengelernt habe. Ich merke erst jetzt beim Blick auf das Foto, dass er offenbar einen Großteil der Zeit neben uns gesessen hat.

The dog is also from the café – and is one of the shiest I’ve met. It’s only now when I look at the picture the owner has taken that a realize he’s apparently spent a large amount of time sitting right next to us.

KIG5

Mit meinem Zoom musste ich natürlich auch noch etwas spielen… es wird Zeit, dass ich wieder in den Botanischen Garten komme – aber ich denke (hoffe?) immer noch, dass der Winter noch kommt und dann wird es damit noch etwas dauern.

I have fooled around with the zoom a bit, too… it’s time I got to go to the Botanical Gardens again – but I still think (hope?) that winter will come at some point and so it will be a while longer.

KIG7

Ich hoffe, ich melde mich bald wieder! Habt einen schönen Rest der Woche – der Gipfel ist überschritten…

I hope you hear from me again soon! Enjoy the rest of the week… it’s hump day already!

Barbara

4 Kommentare zu “Februar / February

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s