Der Außenbaum / The Outside Tree

AuBau1
Ewald, der Weihnachtsbaumlieferant unseres Vertrauens, hievte den Baum mit seinem Geschäftspartner vom Hänger und meinte lapidar: „Wenn der Karl en net will, dann kütt er an de Kirch‘!“ Womit klar sein sollte, von welchem Kaliber wir hier sprechen. Wahrscheinlich ist es erblich.

Ewald, our trusted Christmas Tree delivery man, hauled the tree from the trailer together with his business partner and said succinctly: „If Karl doesn’t like it, we’ll put it up by the church!“ That should illustrate what caliber tree we’re talking about. I think it might run in the family.

AuBau2

Ich denke, man kann sagen, dass wir dazu erzogen wurden, uns für nichts zu schade zu sein und alles machen zu können…

I think it’s safe to say that we were raised not too consider ourselves too good for anything and to be able to do everything…

AuBau3

… allerdings bleibt es auch im fortgeschrittenen Alter bei enger Beobachtung. Und schnell kommt auch noch der Müller vorbei und packt mit an.

… we haven’t been released of close supervision, though. And before you know it, an old friend stops by to give a hand.

AuBau5

Ruckzuck stand der Baum und ich muss sagen, ich halte es, was Weihnachtsbäume betrifft, mit Sister Monica Joan aus (einer) meiner Lieblingsserie(n) Call The Midwife:

Angemessene Proportionen können nie pompös wirken – nur vulgärer Zierrat und übermäßiger Schmuck.

The tree was up in no time and when it comes to Christmas trees, I have to say I agree with Sister Monica Joan of (one of) my favorite shows, Call The Midwife:

There is no ostentation in appropriate proportion – only in vulgar ornaments and excess trim.

AuBau4

Jetzt fehlt nur noch der Schnee… Schönes Wochenende!

Now all we need is snow… Have a good weekend!

Barbara

P.S.: Hier geht’s zum Fundraiser für’s Elisabeth-Hospiz!

P.S.: Click here to get to the fundraiser for the Elisabeth Hospice!

Weihnachten naht / Christmas is Near

37… und es gibt hier die Möglichkeit, sich mit kleinen weihnachtlichen Aufmerksamkeiten auszustatten oder auch ein größeres Weihnachtsgeschenk zu erwerben. Das Elisabeth-Hospiz freut sich auch in diesem Jahr über eure Hilfe!

… and here you’ll have the opportunity to buy a little (yummy) Christmassy something or to purchase a larger Christmas present. The Elisabeth Hospice needs your help.

Das ist das erste Angebot: weihnachtlich gestaltete Kekstüten:

  • Leere Tüten für 3,80€ das Stück (mit 10% Rabatt bei einer Abnahme von 10 oder mehr)
  • Mit Gebäck gefüllte Tüten für 7,00 € das Stück (Rabatt gilt auch hier). Das Gebäck ist das fantastischste Spritzgebäck, nach altem Familienrezept.

Here’s the (first) deal

  • Empty bags at 3.80 € apiece (10% discount on your order of 10 or more)
  • Cookie-filled bags at 7.00 € apiece (discount applies here, too). The cookies are the world’s best piped cookies, an old family recipe.

Keks15_2

… und hier der zweite Teil: Türkränze (oder warum nicht auch als Deko auf dem Tisch?) aus recycelten Toilettenpapierrollen – drei von fünf à 30 Euro haben bereits Liebhaber gefunden, zwei warten noch auf ihr neues Zuhause:

… and this is the second deal: Christmas wreaths (to hang on the door or maybe also as a centerpiece for your Christmas dinner?) made from recycled toilet paper rolls – three of five have already found new homes, two are still looking:

Sold1

Bestellungen werden auf allen bekannten Kanälen entgegen genommen 🙂 Auf bald!

Orders are taken via comment, e-mail, phone call… 🙂 Talk with you soon!

Barbara

Stein / Stone

RV1
Ab heute geht es bei Our Beautiful World um (Ge)Stein. Das hat mich daran erinnert, dass ich noch gar nicht von meinem Besuch in der Römervilla in Ahrweiler berichtet habe. Da war ich Ende September mit Kollegen. Und ich war absolut fasziniert. Schon von der Architektur des Museumsbaus – so ohne jeden Stützpfeiler.

The new prompt at Our Beautiful World today is „Stone“. That reminded me of a post I’ve wanted to write since the end of September, when I went to see the Roman Villa in Ahrweiler. I went there with colleagues and was intrigued – first by the architecture of the musem as such – without any support.

RV3
Die Villa wurde 1980 im Rahmen von Bauarbeiten für eine Umgehungsstraße entdeckt. Die Mauern des Komplexes stehen teilweise noch in einer Höhe von 1,50m, vielfach sind Wand- oder Deckenmalereien zu sehen – sogar ein Graffito gibt es, wo sich offenbar ein Lehrer und sein Schüler einen Wortstreit geliefert haben.

The villa was discovered in 1980 when work started on a by-pass. The remaining walls of the complex are preserved to a height of 1.50 meteres in some places and often you can see the original wall or ceiling paintings. There’s even a graffito where apparently a teacher and his student had a little debate.

RV2

Mir haben alle diese kleinen Details gefallen, die man immer noch erkennen kann oder auch die verwandten Techniken. Im Bild unten sieht man die Küche und in der Wand diesen kleinen Durchgang. Es ist gar kein Durchgang (ist ja auch viel zu klein). In diesem „Tunnel“ wurde das Feuer für die Bodenheizung der dahinterliegenden Bäder betrieben.

I like all the details there are to discover or the techniques that were used. In the picture below you can see the kitchen and a little passage in the wall. But it’s not really a passage (it’s much too small anyway). It’s more like a „tunnel“ in which they made the fires to heat the floors of the adjoning baths.

RV4

Oder die große Auswahl an Dachziegeln mit Fußabdrücken (Katze, Kleinkind, Sandale mit genagelter Sohle).

Or the numerous roof tiles featuring all kinds of different foot prints (cat, toddler, sandal with nailed sole).

RV5

Wirklich den Besuch wert – wir hatten eine fast anderthalbstündige Führung und es gab noch einiges mehr zu sehen bzw. zu diskutieren. Apropos Besuch wert: einen Besuch wert ist auch der Eintrag zum diesjährigen Fundraiser für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar 😉 Habt einen schönen Sonntag!

It’s really well worth a visit – we were on a guided tour of almost 90 minutes and I got the feeling there were still more things to see and talk about. Apropos worth a visit: don’t forget to check out the post about this year’s fundraiser for the Elisabeth Hospice in Lohmar 😉 Enjoy your Sunday!

Barbara

Gänse und Laternen /Geese and Lanterns

Mart_Dott_3
Irgendwie hatte ich keine Lust. Aber ich hatte neuen Mitarbeitern angeboten, sie auf den Martinszug mitzunehmen. Also war ich um 16:30 Uhr gestiefelt und gespornt am Ausgang. Keiner kam. „Könnte ich auch heimfahren…“ dachte ich. Aber ging nicht. In Dottendorf angekommen überlegte ich, mir nur die wie immer wunderschöne Schule anzusehen. Aber ging nicht. „Dann bleibe ich einfach mal hier stehen und lasse den Zug nur an mir vorbeiziehen.“ Aber ging nicht.

Somehow I wasn’t really in the mood. But I had offered our new employees to show them a St. Martin’s parade, a tradition of the area. So I stood there booted and spurred at 4:30 pm at the entrance. Nobody came. „I could just call it a day…“, I thought. But it wasn’t an option. On the ground in Dottendorf I was wondering whether a quick visit to view the beautifully lit school would do it this year. But it wasn’t an option. „Well, I guess I just stand here and let them all walk past me.“ But it wasn’t an option.

Mart_Dott_2

Martinsfeuer muss ja nicht sein, ist ja doch immer das gleiche. Aber ging nicht. Und das alles bei angenehmen Temperaturen bei bester Stimmung – und wenn überhaupt, dann mit noch mehr Deko an den Häusern als in den Vorjahren. Immer wieder schön.

I don’t have to see the fire – it’s just the same every year after all. But it wasn’t an option. And all that in very comfy temperatures and great atmosphere – and if at all possible, with even more decorations on the houses than in previous years.

Mart_Dott_5

Und Entdeckungen gab es auch noch. Diese hier fand ich einfach genial.

And there were still discoveries to be made. I found this one absolutely brilliant [„Meeting place ‚Gemuetlichkeit on Tuesdays‘ at Barbara’s.“]

Mart_Dott_4

Und zum guten Schluss habe ich noch das allerallerallerwunderbarste Stück überhaupt gefunden. Süßkram zu Martin. Aber kein Weckmann. Oh nein. Auch kein Hirzemännchen oder was auch immer man in anderen Teilen Deutschlands zu dieser Jahreszeit bevorzugt anbietet. Es war auch eher eine Konditorei als eine Bäckerei. Und ich bin wohl nur reingegangen, weil ich letztlich dann wohl doch nicht ganz so lange wie sonst am Martinsfeuer ausgeharrt habe. Aber nun sagt mir: ist das nicht der Hammer?

And at the very end I found this absolutely totally second to none piece ever. St. Martin’s candy. But not the regular dudes… or whatever other parts of Germany have on offer when it comes to baked goods of the seasonn. It was more like a patisserie than a bakery after all. And I think I only ventured inside because I did leave the fire earlier than usual. But now tell me: isn’t this absolutely adorable (seeing that geese are a major part of the tradition)?

Mart_Dot_1

Was für ein Tag… und zum Abschluss erneut der Hinweis auf den diesjährigen Fundraiser für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar – unter dem Stichwort Gaumen- und andere Freuden 🙂 Habt noch einen schönen Abend!

What a day… and before I pen off let me draw your attention to this year’s fundraiser for the Elisabeth Hospice in Lohmar again! Enjoy the evening!

Barbara

Farbgewaltig / Power in colors

TTS_2
Bei ‚Tis The Season ist noch für wenige Stunden eine heftige Farbkombination das Thema. Wie so oft war mein erster Gedanke, dass das gar nicht geht – nur, um dann festzustellen, dass es richtig gut geht. Nur mit den Fotos ist es ein Elend nach Feierabend…

There are only a few hours left to participate at the Color Challenge over at ‚Tis The Season. As happens so often, I looked at the color combination aghast but once I sat down to make the card found out it worked really well. It’s just not the season for well-lit photos…

TTS_1

Noch als Info für die, die es gestern verpasst haben: der Fundraiser 2015 für das Elisabeth Hospiz läuft!

Just for your information if you missed yesterday’s post: this year’s fundraiser for the Elisabeth Hospice has started – hop on over and check it out!

Barbara

Vierte Runde / Fourth Round

46 Days till ChristmasWeihnachten ist schon um die Ecke! 46 Tage noch… Höchste Zeit, den Fundraiser für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar zu starten. Es geht in die vierte Runde und nach zwei Saisons mit Plätzchentüten wollte ich in diesem Jahr mal was anderes anbieten. Der Gedanke aber, keine Plätzchen anzubieten, stieß im Freundes- und Kollegenkreis auf Entsetzen. So habe ich mich – aller guten Dinge sind drei – dazu entschieden, auch 2015 wieder zu verzieren und zu backen!

Christmas is just around the corner! 46 days to go… Time to start this year’s fundraiser for the Elisabeth Hospice in Lohmar again. It’s my fourth year of fund raising and after two years with Christmas cookie bags on offer I had planned to do something else. But friends and colleagues were shocked to hear there weren’t going to be cookies. So – as all good things come in threes – I will craft and bake again in 2015!

Keks15_2

Das Angebot im Detail – die Preise bleiben stabil, aber das Angebot ist begrenzt:

  • Leere Tüten für 3,80€ das Stück (mit 10% Rabatt bei einer Abnahme von 10 oder mehr)
  • Mit Gebäck gefüllte Tüten für 7,00 € das Stück (Rabatt gilt auch hier). Das Gebäck ist das fantastischste Spritzgebäck, nach altem Familienrezept.

Sollte keine persönliche Übergabe möglich sein, kommen (reine) Portokosten dazu. Zum Versand empfehle ich allerdings die leere Variante… da besteht schon eine Bruchgefahr. Schmeckt dann zwar immer noch, kann aber mitleiderreged aussehen. Und hier noch ein paar Details…

This year I offer the following – prices are steady but quantities are limited:

  • Empty bags at 3.80 € apiece (10% discount on your order of 10 or more)
  • Cookie-filled bags at 7.00 € apiece (discount applies here, too). The cookies are the world’s best piped cookies, an old family recipe.

If they can’t be handed over personally, shipping costs will be added. I recommend to order only empty bags when shipping is needed, though… the cookies can break. Doesn’t affect the taste but they look a little pathetic. And now for a few more details…

Keks15_1

ABER mein anderes Projekt war bereits angelaufen und ich habe es hier ausführlich vorgestellt: weihnachtliche Türkränze aus Toilettenpapierrollen. Da mir der dort vorgestellte erste Kranz wider Erwarten kurz nach Erscheinen des Beitrags bereits für 30 Euro für den guten Zweck abgekauft wurde, habe ich dann doch noch einige gemacht. Folgende sind im Angebot und eine „special edition“ in Gold ist noch in der Mache:

BUT I had already started my other project which you can check out in detail here: Christmas wreaths made from toilet paper rolls. And believe it or not, only a short time after that post went online, the wreath was sold at 30 Euros for the good cause, so I decided to make a few more. The following can be bought – and a „special edition“ in gold is in the making:

Kränze_klein

Bestellungen für Plätzchentüten und Kränze werden nach Eingang entgegen genommen – wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Plätzchen werden voraussichtlich ab der ersten Dezemberwoche lieferbar sein (wenn es zeitkritisch ist, bitte Kontakt aufnehmen).

Orders for both cookie bags and wreaths will be handled on a first come, first serve basis. Cookies are scheduled to be ready for delivery by the first week in December (if the timing is an issue, please get in touch).

Barbara

Schneemann und Freund / Snowman and friend

HJ_SM1
Dieser Schneemann von Sassy Cheryl hat mich direkt überzeugt… so verträumt kann ich den Schneeflocken auch zusehen!

I just had to have this snowman from Sassy Cheryl: I must look just like that once the snowflakes start falling!

HJ_SM2

Die Karte kommt nicht groß daher – aber doch mit einer deutlich Portion Glitter. Ich gebe sie in die Challenge bei Holly Jolly und 52CCT, bei der ersten geht es momentan um Schneemänner, bei der zweiten kann man es sich aus früheren Challenges aussuchen. Und nun genießt euren Feierabend!

I kept the card really simply – but with lots of glitter. I enter it at the challenges of Holly Jolly and 52CCT. The former is about snowmen and the latter is „pick a previous theme“ – and „snowman“ was available 🙂 And now enjoy your evening!

Barbara