Noel Chickens


Wohl wahr: das Farbschema hier, die Küken und die bunten Lichter, die auf dem ersten Blick auch als Konfetti durchgehen könnten, lassen mehr auf Karneval schließen, als auf Weihnachten. Aber das ist einfach so passiert. Hätte ich mich für Rotkehlchen entschieden, wäre das total anders ausgegangen. Aber ich finde, die Karte macht Spaß! Und alles fing an beim neu entdeckten Muse: ChristmasVisions Challenge Blog, wo es einer Inspiration durch eine andere Karte (siehe ganz unten) nachzueifern gilt. Mich inspirierte die Christbaumkugel.

True: the color combo, the chickens and the colored lights (which might come across as confetti at first sight), are more reminiscent of carnival than Christmas. But it just happened. Had I decided on robins, things would have turned out a whole lot differently. But I think this card is a lot of fun! And it all started on the Muse: ChristmasVisions challenge blog that I’ve only recently discovered. Their current challenge is to be inspired by the card of  Stephanie Lanzalotto (see bottom of this post) – the ornament did it for me.

Ein bisschen Glitter und „glossy accents“ holen alles aus dem Motiv von Bugaboo raus:

A little glitter and some glossy accents make the most of this image from Bugaboo:

Ich gebe die Karte in die folgenden Challenges:

I enter the card into the following challenges:

Muse: ChristmasVisions: Challenge #85 (Inspiration photo)

Christmas Card Challenges: CCC #22 (Anything Goes)

September Rudolph Days Challenge: Anything Goes

Winter Wonderland: Anything Goes

Und fast hätte ich es vergessen: die letzte Challenge bei Winter Wonderland habe ich mit meinem Pinguin-Trio gewonnen 🙂 Hat Spaß gemacht!

I almost forgot: my Penguin Trio was the winner at the last Winter Wonderland Challenge 🙂 It was a lot of fun!

Habt ein wunderbares Wochenende!

Have a wonderful weekend!

Barbara

Elchig / Moosey


Ja, ich hatte einen Wahnsinnssonntag. Erst der Botanische Garten und dann basteln, basteln, basteln. Und dieser Elch, „Holly Moose“ von Eureka Stamps, hat es mir angetan – und mich dann fast den Verstand gekostet mit diesen ganzen kleinen Blättchen.

Yes, I had one crazy Sunday. First the Botanical Gardens, then crafting, crafting, crafting. And I fell in love with this moose, „Holly Moose“ from Eureka Stamps. And in the end it almost drove me mad with all these tiny leaves to color.

Es bietet sich dafür die Teilnahme an den folgenden Challenges an:

I will enter it at the following challenges:

Sparkles Christmas Challenges: #80 Christmas Animals

Creates and Makes Challenge Blog: #14 Anything Goes

CCAYR: Septemer Challenge / Use Leaves

Jingle Belles: A Caroling We Will Go (The Holly and the Ivy)

Habt eine gute Restwoche!

Enjoy the rest of your week!

Barbara

Trio


Nein, hier geht es nicht um Liedtexte (wobei mir jetzt das Da-Da-Da natürlich nicht mehr aus dem Kopf geht), sondern um die laufende ABC Christmas Challenge: T is for Trio. In diesem Fall ein Trio von Bugaboo.

No, this is not about the German band Trio (even though now I can’t get their Da-Da-Da out of my head – of course), but about the ABC Christmas Challenge: T is for Trio. In this case, a trio from Bugaboo.

Einiges an Glitter habe ich verarbeitet – und endlich auch noch mal an meine „glossy accents“ gedacht und die Schnäbel damit bearbeitet.

Quite some glitter was put to use – and some glossy accents, too, which I used on the beaks.

Und in die folgenden Challenges gebe ich die Karte ebenfalls:

I will enter this card in the following challenges as well:

Winter Wonderland: Dots and/or Stripes

Sparkles Christmas Challenges: # 80 Christmas Animals

AAA Cards: #98 Creatures Great and Small

… though I wonder if it has enough „white space“…

Creates and Makes Challenge Blog: #14 Anything Goes

Na dann – auf bald!

Take care and see you soon!

Barbara

Weihnachtslied und Skizze / Christmas Carol and sketch


Nach dem Morgen im Botanischen Garten habe ich den gestrigen Nachmittag am Basteltisch verbracht. Und hier das erste Ergebnis, mit einem digitalen Stempel von Bugaboo:

After I had spent the morning at the Botanical Gardens, the afternoon was spent in my creative nook. And this is the first result, featuring a digi stamp from Bugaboo:

Insipiert zu dieser Karte haben mich die Jingle Belles, wo es noch bis Mittwoch um Weihnachtslieder (Oh, Tannenbaum!) geht, aber ich stelle die Karte auch bei den folgenden Challenges ein:

The Jingle Belles had originally inspired me for this card – until Wednesday, they would like to see cards inspired by Christmas carols (O Tannenbaum!). In addition, I will enter the card in the following challenges:

Christmas Card Throwdown: CCT17 – Sketch

ABC Christmas Challenge: S is for Sketch

Winter Wonderland: Dots and/or Stripes

Creates and Makes Challenge Blog: #14 Anything Goes

Cards und More: #192 Anything Goes

 

Habt einen guten Start in die Woche!

Have a good start into the week!

Barbara

Rotkehlchen / Robins


Es wird weiter mit Stempeln und Papieren im CAS-Stil (Clean And Simple) experimentiert – und dieser Stempel von Wild Rose Studio ist ganz neu. Den habe ich irgendwo gesehen und MUSSTE ihn haben. Hat sich gelohnt, oder?

I continue to experiment with stamps and papers – and this stamp from Wild Rose Studio is all new. I had seen it somewhere and it was a must have. It was worth the investment, don’t you think?

Ich stelle die Karte bei diesen fünf Challenges ein:

I enter this card in the following five challenges:

AAA – CAS Game #98 Creatures Great or Small

Sparkles Christmas Challenges – Challenge #80 Christmas Animals
CCAYR – SEPTEMBER Challenge: Use leaves
Cute Card Thursday – Challenge 493 Too Cute!
Creates and Makes Challenge Blog – Challenge 14 Anything Goes

Auf bald!

Take care!

Barbara

Santa Bear


Auch in den letzten Tagen habe ich noch mit verschiedenen bezahlbaren Papieren experimentiert. Es geht mir darum, gestempelte Motive mit Copics (alkoholbasierten Stiften) zu kolorieren, ohne dass die Farbe durch das Papier „durchblutet“. Dieser Test wurde auf DCP 300g/m² von Clairefontaine gemacht… und es funktioniert, so lange ich ein ganz kleines bisschen vorsichtig bin und nicht zuviel zu vermischen versuche. Vielleicht ist es ja dann auch eher ein Technik- als ein Materialproblem.

Over the past few days, I have been experimenting with different papers. I’m still looking for an affordable paper that I can color with Copis (alcohol-based markers) without the colors bleeding through to the other side. This is the result of a test with DCP 300 gsm from Clairefontaine… and it works as long as I blend with moderation. Maybe in the end it’s more a matter of technique than material.

Das Motiv passt bestens zur neuen Challenge bei Sparkle Christmas Challenges: „Christmas Animals“. Da stelle ich die Karte ein – auch wenn ich vergessen habe, ein Foto der ganzen Karte zu machen. Ich habe nur eins vom ersten Versuch: da habe ich erst nach dem Stempeln festgestellt, dass der Gruß zwei Fehler enthält 😦

This motif is perfect for the new challenge over at Sparkles Christmas Challenges: „Christmas Animals“. I hope it’s not a problem, though, that I forgot to take a picture of the card as a whole… I only took one of the first try: unfortunately, I noticed only after stamping the sentiment that it has two mistakes 😦

Und damit: habt ein schönes Restwochenende!

And with that: enjoy your weekend!

Barbara

Stempel / Stamps


Es war absolut nicht absehbar, wie kreativ dieses Wochenende werden würde – aber allein das Basteln bis tief in die Nacht von Samstag auf Sonntag hat da einiges bewirkt. Ich war total inspiriert von Mariannes „eindimensionaler“ Karte, die ihr euch hier ansehen könnt. Ein Stempel auf eine Karte, ohne viel Schnickschnack. Und das ist es bei mir geworden:

The past weekend has been very creative – and it certainly wasn’t cut out for it – but I crafted into the wee hours Saturday night/Sunday morning and that did a lot. I was very inspired by Marianne’s one-layer card that you can look at here. A stamp directly on the cardstock, no frills. That’s what I came up with:

Interessiert habe ich auch Mariannes Anmerkung gelesen, dass sie Karton verwendet hat, der das „bleeding“ der Farbe bis auf die Innenseite verhindert hat. Sie sprach von „120 pound cardstock“ und der Rechner, den ich online gefunden hatte, gab für mein üblicherweise genutztes Papier 109 pound (160 g/m²) an… und es suppt durch wie blöd. Ich kläre das dann mit Innenausstattung für die Karte (siehe unten), aber wenn man sich das sparen könnte…? Nach diversen Versuchen mit verschiedensten Papieren denke ich, es muss mindestens 250, eher 300 g/m² sein. Hatte ich nicht da – wird später getestet!

Marianne’s post made for interestig reading concerning the cardstock she used that avoided „bleeding“. She mentioned „120 pound cardstock“ and the online converter I found translated my 160 g/m² to 109 pounds… and it bleeds like crazy. I work around that by working on the inside of my card as well (see below) but if I could skip that…? I have tried a number of different papers I had at home but I think it must be at least 250, more likely 300 g/m² to make it work. I’ll try that when I have it!

Diese Karte gebe ich in die Challenges bei Stamping Sensations/Anything Goes (the stamp set used is Clear Christmas by The Greeting Farm), Christmas Card Challenges #19 and Simon Says Stamp/Add Sentiment. Und bei so vielen Challenges habe ich dann auch gleich ein paar Karten mehr gemacht…

I’ll enter these cards into the following challenges: Stamping Sensations/Anything Goes, Christmas Card Challenges #19 and Simon Says Stamp/Add Sentiment. And with so many challenges, I have made multiples…

Habt eine gute Woche!

Have a good week!

Barbara