Von Pflaumen und… Blasen / Of plums and… bubbles

obw_d
Ich kann mich nicht erinnern, jemals Pflaumenkompott gegessen zu haben. Apfel, ja. Pfirsich auch. Aber keine Pflaumen. Und doch überkam mich dieser Drang, dringend, wirklich ganz dringend, Pflaumenkompott zu machen.

I can’t recall ever having plum compote. Apple, yes. Peach, too. But no plums. And still I had this urge, a really urgent urge, to make plum compote.

obw_cBis auf Pflaumen und Zucker, vielleicht noch Zimt, hatte ich keine Ahnung und habe mich ein bisschen im Netz umgesehen, hier und da, und eins schien klar: da gehört Rotwein rein. Wäre ich nie drauf gekommen. Jetzt ein Outing: ich trinke keinen Wein. Aber das wäre ja eine interessante Variante meinen „Keller“ zu leeren.

Plums, sugar and cinnamon maybe… but what else? I did’t have a clue and began surfing the net and one thing seemed to be obvious to everybody and everywhere I looked: you need red wine. I would never have thought of that because, this is my coming out: I don’t drink wine. But this would sure take care of my ever expanding „cellar“.

obw_a

Eine Idee von hier, eine andere von dort und ich kam zu meinem eigenen Rezept:
2 kg Pflaumen
3 Äpfel
gut 500g Zucker
2 großzügig gehäufte TL Zimt
1 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
… und Rotwein. Eine Flasche.

Erst den Zucker karamellisieren (wäre ich auch nicht drauf gekommen – Karamell gehört auch nicht zu meinen Lieblingsgeschmacksrichtungen), dann mit dem Rotwein ablöschen und rühren, rühren, rühren. Die entkernten und geviertelten Pflaumen dazu und auch die geschälten, entkernten und in kleine Würfel geschnittenen Äpfel. Den Zimt und den Vanillezucker dazugeben, umrühren und bei mittlerer Hitze ewig kochen. Sicherstellen, dass du nicht genügend Gläser hast, damit du direkt ordentlich probieren kannst… ich hätte mich reinlegen können. Dazu vielleicht Eis, Pfannkuchen, Waffeln…

I looked a bit here and a bit there and everywhere and then came up with my own recipe:
2kg / 4.4lbs plums
3 apples
500+g / 1.1 lbs sugar
2 generously heaped tsp. cinnamon
1 package (2 tsp.) vanilla sugar
2 packages (4 tsp.) bourbon vanilla sugar
… and red wine. One bottle of it.

First caramelize the sugar (wouldn’t have thought of that either – toffee is not one of my favorites), deglaze with the red wine and stir, stir, stir. Add the pitted and quartered plums as well as the peeled, pitted and diced apples. Then add the cinnamon and the vanilla sugar(s), stir and cook forever over medium heat. Make sure you don’t have enough jars so you have reason to try plenty… I wanted to drown in it. Have it with ice cream, pancakes, waffles…

obw_b

Ich hoffe, der schön vor sich hin brubbelnde Kompott ist auch gut zu erkennen, denn er soll außerdem noch der deutsche Beitrag zum Stichwort „Bubbles“ bei Our Beautiful World diese Woche werden. Gar nicht so einfach, ein Foto zu machen, wenn die Linse ständig vernebelt ist.

I hope that you can all see the beautifully bubbling compote as this picture is supposed to be this week’s German entry at Our Beautiful World and their prompt „Bubbles“. It was a pain to take this picture as of course the lens kept fogging up…

obw_e

Tja, und weil ich wieder mal so einen Spaß habe dabei, verlose ich doch gleich ein Glas! Mitmachen kann jeder, der Follower ist und bis Sonntag, 15.09.2013 um 12:00 Uhr MESZ einen Kommentar unter diesem Eintrag hinterlässt – vielleicht mit euren aktuellen Küchenexperimenten? Oder auch einfach so!

And because I’ve had such a good time making (and eating!) it, I’ll put up a jar as blog candy! Everybody who is a follower of this blog and leaves a comment underneath this post until Sunday, September 15, 2013 at noon GMT+2 will qualify. The comment may be anything – maybe your latest culinary experiments?

Bis bald! Take care!

Barbara

Reste / Scraps

scr2
Da kommen doch mal zwei Dinge zusammen. Die UnstampaBelles wünschen Projekte, die aus Resten hergestellt wurden und Sparkles Christmas Challenges fordert Karten in nicht traditionellen Farben. Und diese Karte trifft beide Kriterien… bei Sparkles ist es diesen Monat mein zweiter Beitrag.

With this card I can serve two purposes. The UnstampaBelles ask for projects made from scraps and over at Sparkles Christmas Challenges they are (still) going for non-traditional colors. This card meets both criteria… and will be my second entry at Sparkles this month.

scr1

Im letzten Jahr habe ich bereits ähnliche Karten gemacht, aber diese ist neu. Alles Reste, die kleinen Bilder sind von einer Karte, die ich selbst bekommen habe. Und den Stern… den habe ich schon ewig.

I’ve made cards like this last year already but this particular one is new. All scraps, the little images are from a card I received. And the star has been sitting in my stash forever.

Barbara

Auf dem Bauernhof / At the farm

GuOs6Donnerstag und Freitag war das Wetter so schön gewesen – am Samstag mussten meine Besucher und ich dann bangen. Wir hatten uns auf eine Hofführung auf Gut Ostler gefreut… und es regnete und regnete. Aber als wir den Bus verließen, hatte es dann schon aufgehört und es blieb den Rest des Tages trocken!

The weather had been so nice on Thursday and Friday – and then on Saturday my visitors and I feared we’d get soaking wet on our tour of Gut Ostler as it was raining and raining and raining. But when we got off the bus, the rain had stopped and did not return before we made it back home.

GuOs1

Einigen unter euch wird das ja schon ein Begriff sein – da bin ich meine Huhn-Patenschaft eingegangen. Und gestern gab es dann auch Gelegenheit, sich die Wohnwagen der Hühner mal von innen anzusehen und selbst ein paar Eier zu suchen.

Some of you might remember this from the post about my „hen adoption“. Yesterday we got the chance to check out the henhouses from the inside as well and even check whether there were eggs to be found.

GuOs4

GuOs5

Die Hühner schienen sich über den Besuch zu freuen und haben nicht so ein lautstarkes Theater veranstaltet wie die Gänse, die wir später noch sehen sollten. Wer wollte, konnte mal ein Huhn in den Arm nehmen und einige wagemutige kleine Gäste ließen sich nicht lange bitten.

The hens seemed to enjoy the attention they were getting and didn’t make a racket like the geese we were going to meet a little later. You could pick up a hen and carry it around with you if you wanted and the more courageous among the little guests jumped at the chance.

GuOs3

Auch bei den Eseln kam man sich willkommen vor – die haben sich sehr über die vielen Streicheleinheiten gefreut und waren die Ruhe selbst. Die wussten da wohl schon, dass wir wieder kommen würden, denn nach dem Besuch bei den Gänsen ging es nur durch ihr Gebiet wieder zurück.

The donkeys made us feel welcome as well – they were very happy about all the stroking and couldn’t have been more relaxed. I’m sure they knew we’d be back because after visiting with the geese we had to return through their home.

GuOs2

Bei den Schweinen war eine riesige Grunzerei im Gang, die die meisten aus sicherer Entfernung begutachteten.

There was a lot of grunting going on at the pigsty and most decided it was better to watch from a safe distance.

GuOs9

Aber wer sich traute, konnte auch rein zu den wilden fünf und ihnen den Bauch kraulen.

But anyone who dared was welcome to go inside and meet the wild bunch and give them a tummy massage.

GuOs7

Auf der abschließenden Traktorfahrt kamen wir auch noch bei den Schafen vorbei, denen wir so wenigstens kurz zuwinken konnten.

Another highlight was the tractor ride at the end that brought us past the sheep pasture so we could at least wave at them.

GuOs8

Nach einer leckeren Kartoffelsuppe waren wir gut gestärkt. Aber gegen ein Mittagsschläfchen hätte sich wohl keiner gewehrt! Wir stellten noch fest, dass die Schweine wohl die Siesta-Experten sind.

We then had a yummy potato soup and felt invigourated. But we wouldn’t have minded a little nap! And somehow it seemed that the pigs were the experts on the siesta.

GuOs10

Und nun… bastele ich vielleicht noch ein bisschen! Einen schönen Restsonntag!

And now… I might sit down in my creative nook for a while! Have a nice Sunday!

Barbara

Katzen / Cats

dah1
Wow, 01. September… Ich fasse es kaum. Und nachdem das Dahlien-Beet noch am 19. Mai wenig Anlass zur Hoffnung gab, macht es nun halt doch schon ein bisschen was her. Und die für die kommende Woche gemeldeten hohen Temperaturen sollten die Blüten endgültig rausbringen.

Wow, September 1 already… I can’t believe it. And after the bed for the dahlias didn’t look all too hopeful as late as May 19, it looks a whole lot better now. They’ve forecast really high temperatures again for the end of the coming week so that should take them to full bloom.

dah2

Und mit Blick auf das fortgeschrittene Jahr war ich auch wieder fleißig… Bei Sparkles Christmas Challenges heißt es diesen Monat: non-traditional colors, also moderne Farben, nicht die rot-grüne Schiene.

Seeing that this year is again zooming by I also have another Christmas ready to post. Over at Sparkles Christmas Challenges Jo wants us to create cards with non-traditional colors.

CATS2

Das gewählte Motiv ist Cat-r-Pillar von Eureka Stamps… Ganz schön kleinteilig in dieser Größe, aber ich werde sicher auch noch andere ausprobieren.

The image I’ve chosen is Cat-r-Pillar by Eureka Stamps… Quite a lot of tiny patches to color in that size but I’m pretty sure I’ll experiment in other sizes in the future.

CATS1

Und nun einen schönen Sonntagabend – mit oder ohne TV-Duell.

Enjoy your Sunday night – with or without the TV debate [featuring the two candidates for the chancellorship].

Barbara