Red and green must not be seen

Eigentlich erhole ich mich ja immer noch mehr vom Thema „black, red and gold must not be seen“ nach dem unfassbaren Ausscheiden der deutschen Mannschaft gestern Abend gegen Japan. Oh Mann. Dass es nicht einfach würde, hatte ich mir gedacht… aber das?

Actually, I’m still recovering from „black, red and gold must not be seen“ after the unexpected loss of the German team against japan last night. Man. I knew it wasn’t gonna be easy… but this?


Quelle / Source: www.dfb.de

Aber nun denn: bei der Winter Wonderland Challenge geht es diese Woche darum, eine Weihnachtskarte zu basteln, die auf die klassischen Weihnachtsfarben rot und grün verzichtet. Also hier eine Kreation in grau/silber, gold und pink!

Oh well. This week, the challenge at Winter Wonderland is to create a Christmas card that does not include the traditional Christmas colors red and green. So here goes my creation in gray/silver, gold and pink!

Einen schönen Restsonntag wünscht
Have a nice Sunday night!
Barbara

Christmas Buffet

„Weihnachtsbuffet“ ist das auf den ersten Blick mysteriöse Thema bei der Winter Wonderland Challenge diese Woche. Doch das Rätsel wird schnell gelüftet: aus einer Liste mit 6 verschiedenen „Ingredienzen“ sind drei auszuwählen, die bei der Herstellung der Karte verwendet werden sollen. Ich habe mich entschieden für gemustertes Papier, ein Brad und Schleifenband. Außerdem erwähnenswert: hier wird recycled. Das gestickte Motiv ist von der Karte einer Freundin, die ich vor einigen Jahren mal bekommen habe.

At first sight, this week’s subject at Winter Wonderland is a bit mysterious: „Christmas Buffet“. But the mystery is soon resolved: choose three out of a list of six „ingredients“ to use when creating your card. I went for patterned paper, a brad and a fancy ribbon. Also worth noting is that there is recycling involved: the stitched motif is from a friend’s card I received years ago.

Ich wünsche mir wirklich, noch deutlich mehr Zeit für’s Basteln zu finden! Bis bald!
I really wish I’d find considerably more time for paper creations! See you soon!
Barbara

Streifen und Glitzer / Stripes and glitter

Bevor ich zu zwei aktuellen Challenges komme, habe ich eine Frage: hat irgendwer von euch auch Schwierigkeiten, seinen Schreib- und/oder Basteltisch übersichtlich zu halten? Oder fahrt ihr auch nach der Devise „Nur Idioten halten Ordnung, Genies beherrschen das Chaos“? Ich habe am Sonntag mehrere Stunden damit verbracht, Ordnung zu schaffen – nur um dann in den Challenges zu versinken und Sonntagabend das zu hinterlassen:

Before I get into two new challenges, let me ask you a question: is anybody also in trouble when it comes to keeping your desk or creative nook in order? Or do you also live by the following saying „Organization is for idiots, a genius rules the chaos“? I spent several hours on Sunday clearing my desk – only to delve into the new challenges and to then leave it like this Sunday night:

Ich hatte eigentlich vor, mindestens drei Challenges in einer Karte zu verbinden, aber dafür ist meine Zeit momentan zu knapp 🙂 So wurden es nur zwei. Anlässlich des gestrigen Unabhängigkeitstags in den USA ging es bei den Jingle Belles diese Woche um „Stars OR stripes“. Da habe ich mich für die Streifen entschieden. Und beim SFCC geht’s um Glitzer… den ich überall untergebracht habe, außer auf den Strassteinen. Die glitzern genug!

Initially, I had planned to combine three challenges in one card but somehow I just don’t have the time these days 🙂 So I ended up combining two. The Jingle Belles are going for „stars OR stripes“, acknowledging Independence Day on July 4. I went for the stripes. The challenge at the SFCC is all about glitter… and I used it just about everywhere except on the gemstones. They glitter enough as it is!

Mal sehen, was ich heute Abend vielleicht noch hinkriege…
I’ll see what I can get accomplished tonight…
Barbara

Fünf vor zwölf / Five to twelve

Mann, oh Mann. Ich habe den Schokojieper derzeit so überhaupt nicht im Griff. Dann noch ein Grillabend am Samstag (ja, in Deutschland wird auch in eiskalten Julinächten bis 1 Uhr beinhart im Garten gesessen… aber bei der Heimfahrt hätte ich irgendwie schon gern Handschuhe gehabt…). Nun ja, irgendwie konnte ich immerhin noch so gerade die Kurve nach unten drehen. Dirk hat trotz einer Woche Urlaub in Belgien weiter abgenommen, ist aber laut eigener Berechnungen nicht mehr im Plan. Irma nimmt brutal weiter ab und wird ihr Jahresendziel wahrscheinlich zur selbst gesetzten Halbzeit am 31.07. erreichen.

Oh man… I just can’t get a grip on myself and the chocolate right now. Then another barbecue on Saturday (and yes: sitting in a garden until 1 am in an „unseasonably cold“ July night is nothing unusual in Germany… but I did wish I’d had gloves with me on the way home…). Oh well, somehow I was able to at least turn the curve downwards again. Dirk continued to loose weight despite vacationing in Belgium but he’s slightly behind plan. Irma’s weight loss is brutal and she is bound to reach the goal set for the end of the year by July 31 already.

Ich hoffe, dass die Woche so gut weitergeht, wie sie angefangen hat. Die heute erhaltene neue Strickjacke macht Lust auf mehr und irgendwie fühlte ich mich fit… auch wenn das auf dem Badmintonplatz nicht ganz so zutage trat. Aber vielleicht lag es auch an zu vielen taktischen Spielchen, die einfach die Spielfreude genommen haben. Oder halt – das war was anderes, oder? Was mich daran erinnert: hier auf meiner Straße geht es los: 3 große Deutschland fahnen in kurzem Abstand. Ich habe soeben noch die vierte dazugehängt!

I hope this week continues as well as it has started. I had a beautiful new cardigan in the mail today that I can’t wait to wear and somehow I just felt up to par… even though that didn’t really show on the badminton court. I suspect that was due to all the tactical measures we tried to implement – which took the joy out of it a bit. Oh wait – that was something else, wasn’t it? Which reminds me: the World Cup is finally starting to show on my street: 3 large German flags can be seen at short intervals. I just added the fourth!

Eine schöne Woche wünscht
A nice week to you all!
Barbara

Es ist vollbracht / It is done

Es war an der Zeit. Es gab keine Ausrede mehr. Und Juli ist doch eine schöne Urlaubszeit. Das Monster ist umgezogen. Zuerst bis in die Küche…

The time had come. No more excuses. And July is a nice time to go on a trip after all. The monster has moved. First, onto the kitchen counter…

Küchenmonster / Kitchen Monster

Dann ging es weiter bis zum Auto. Dabei hat es etwas Federn bzw. Blütenblätter lassen müssen. Es passte gerade so. Aber seht ihr, dass die Bornholmer Margeriten wieder im Kommen sind??

Then on to the car. It suffered a little, mainly the blossoms. And it just about fit inside. But can you tell the Cape Marguerites are gaining ground again??

Kofferraummonster / Trunk Monster

Zum guten Schluss konnte ich einen schönen Platz finden. Aber mein Küchenfenster ist jetzt sehr, sehr kahl. 😦

I did find a nice spot in the end. But my kitchen window is really bare now. 😦

Büromonster / Office Monster

Wer sich die Entwicklung nochmal ansehen will, kann das hier und hier tun.

If you want to have a look at the monster’s development again, have a look here and here.

Und nun: schönes Wochenende!
And now: have a nice weekend!
Barbara