Tangalle: RELAX!

Goyambokka Beach, Tangalle

Goyambokka Beach, Tangalle

Zu Tangalle als Ort kann ich nicht viel sagen, denn den haben wir ungefähr eine Stunde begutachtet… und auch das hätten wir uns sparen können. Ansonsten haben wir für 6 Tage das Gelände der Palm Paradise Cabanas und den Goyambokka Beach nicht verlassen.

I can’t really tell you anything about the town of Tangalle as we’ve only been there for about an hour… and we could have spared us even that. Other than that we didn’t leave the compound of Palm Paradise Cabanas and Goyambokka Beach for six days.

Sky over Goyambokka Beach, Tangalle (as seen from a sun lounger)

Sky over Goyambokka Beach, Tangalle (as seen from a sun lounger)

Das war ja eigentlich auch der Plan, aber ich hatte nicht geglaubt, dass ich das durchhalten würde. Schlafen, lesen, essen, Massage kriegen, am Strand liegen, in den Wellen springen und alles wieder von vorn.

That was the plan after all but I didn’t really think I would follow through with it. Sleeping, reading, eating, getting a massage, lying on the beach, jumping in the waves – and start over again.

A Palm Paradise Cabana in the palm grove

A Palm Paradise Cabana in the palm grove

Die Palm Paradise Cabanas waren eine perfekte Wahl: wunderschön gelegen im Palmenhain, die Brandung immer in den Ohren, mit freundlichen und hilfsbereiten Angestellten, leckerem Essen, erholsamen Massagen – und soviel Liebe für’s Detail. Wir hatten 5 Nächte geplant, am ersten Morgen haben wir dann gleich noch um eine verlängert.

The Palm Paradise Cabanas were a perfect choice: located in a wonderful palm grove you always have the roll of the waves in your ears, there are scores of friendly and helpful staff, delicious food, relaxing massages – and so much love for detail. We had planned to stay 5 nights but right after breakfast on the first morning we extended for another day.

View from our cabana

View from our cabana

Für eine totale Auszeit und einfach nur R-U-H-E kann ich diesen Ort also wärmstens empfehlen. Es gab für mich nur einen Schönheitsfehler: ich konnte nicht stundenlang am Strand langlaufen, denn dazu war die Bucht zu klein. Und 85x hin und her war mir auch zu blöd. Aber irgendwie konnte ich darüber hinwegsehen 😉

For a major amount of downtime and just Q-U-I-E-T I can highly recommend this place. There was only a tiny flaw from my perspective: I couldn’t do what I like most, walk along a neverending beach for hours – the bay was way too small. And I didn’t feel like walking back and forth about 85 times. But somehow I even forgot about that 😉

Und der Sri Lanka-Aufenthalt geht zuende… Viele Grüße!

And the Sri lanka vacation is nearing its end… Take care!

Barbara

P.S.: Achtung: Freebie!
P.S.: Remember the blog candy!

2 Kommentare zu “Tangalle: RELAX!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s