Fishtown Nightlife

Nach dem leckeren Essen bei Mohammad Ali fahren wir noch zu Sono Victor, auf ein kühles Bier oder eine Cola- der Boxer hat nur Wasser im Angebot. Bei Sono Victor sitzt man auf der überdachten Terrasse gegenüber vom ehemaligen Kino. Und eigentlich ist es ein Tante-Emma-Laden. Mayonnaise, Erdnussbutter, Ovomaltine, Kekse, Seife, Zahnpasta, Reis… eine wahrhaft funkelnagelneue Tretnähmaschine funkelt in der Ecke, in Szene gesetzt durch die eine Birne, die mit sich und der Welt im Einklang von der Decke baumelt. Der Generator brummt hinterm Haus vor sich hin.

Am anderen Ende der Terasse sitzen zwei Frauen aus geflochtenen Stühlen und füllen Wasser aus der Pumpe in 1-Liter-Plastiktüten ab. Die verbringen die Nacht dann in der Kühlbox und werden morgens für 5 Liberty verkauft (ca. 2 Euro Cent… oder?). Drei Jungs, vielleicht 10 Jahre alt, hocken ernst um eine Kiste herum und sind wortlos in ein Kartenspiel vertieft. Ein kleiner Bruder, der gerade laufen kann, will mitmischen, und kriegt auch immer mal wieder eine Karte, die er dann professionell auf den Tisch knallt. Irgendwann wird es den anderen aber doch zuviel und sie ziehen sich in den Laden zurück. Ein LKW wird startklar gemacht, er bricht auf nach Harper, fährt in die Nacht hinein. Wahnsinn, denke ich nur, einfach der blanke Wahnsinn, bei diesen Straßenverhältnissen. You have to follow the will of the mud, dem Willen des Matsch folgen, sagte Philip, der Officer in Charge im Büro Fishtown.
Zwischenzeitlich hat der kleine Zocker eine Freundin gefunden, die mit großen Augen vom Straßenrand auf die Terrasse starrt, eine Hand im Mund, mit der anderen ihr rosa Kleidchen bis zur Brust hochhaltend. Liebe auf den ersten Blick. Victor geht das alles nichts an. Der sitzt vor einem tragbaren VCR-Player und schaut sich einen schlechten nigerianischen Film an. Aber die Musik ist laut und es geht viel ab. Nur manchmal müssen wir ihn um weitere Getränke bitten. Die Jungs haben das Kartenspielen aufgegeben und es sieht aus, als seien sie zu Hausaufgaben übergegangen. Erst das Vergnügen, dann die Arbeit. Der Kleine hat seine neue Liebe aufgeben müssen und weint herzerweichend. Seine Mutter, die mit dem Wasserverpacken fertig ist, gibt ihm die Brust und der Friede ist wieder hergestellt. Über den Hausaufgaben ist einer der Brüder eingeschlafen und liegt zwischen Säcken voll Reis im Laden, gleich unter dem Regal mit der Erdnussbutter und den Taschenlampen, 180 Liberty pro Stück, inkl. Batterien.

Ein Kommentar zu “Fishtown Nightlife

  1. tja,
    ein etwas ungewöhnlicher eintrag, dennoch schafft er impressionen und ich will hoffen, dass noch mehr leute hier kommentieren, damit boborah richtig bekannt wird (und ich mich im ruhm sonnen kann)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s