Irres Köln / Crazy Cologne


Köln ist bekanntermaßen die Karnevalshochburg Deutschlands… und jetzt habe ich gesehen, dass sogar die Klingelanlagen entsprechend gestaltet werden. Aber deswegen bin ich nicht zur Überzeugung gekommen, dass Köln verrückt ist. Es ist der Verkehr. Normalerweise ist es so, dass man als Ortsunkundiger immer auf eine der verdammichten Brücken gerät, obwohl das Ziel diesseits des Rheins liegt. Wenn man jedoch dringend auf eine Brücke muss, ist man chancenlos. Ich hatte eine Entfernung von vielleicht 2 km zu überBRÜCKEN, vom Historischen Rathaus bis zu einer Kirche in Deutz. Es hat mich mehr als eine Stunde und ca. 30km gekostet. Und meine Lebenserwartung um mindestens 3 Jahre verkürzt. Entweder abgesperrt wegen Baustelle oder wegen einer Demo. Der Navi gab auch auf – ich rechnete schon damit, dass die elektronische Dame mir nur noch den Finger im Display zeigen würde… Nie wieder… so verspätet kann ja gar keine Bahn sein. Und trotzdem kommt man noch lachend an, weil man halbrecherisch von einer Braut ganz in weiß und mit Schleier in einem ca. 30 Jahre alten Fiat Panda überholt wird – die gehörte aber nicht zu unserer Gesellschaft!

I have mentioned earlier that Cologne is Germany’s carnival stronghold… and now I noticed that even the bell boards are in sync with this. But this is not why I have come to the conclusion that Cologne is crazy. It’s the traffic. As a driver unfamiliar with Cologne you usually end up on one of the bridges even though you need to stay on the side of the Rhine you were originally on. But if in fact you need to cross that darn river, you don’t stand a chance of ever getting on one of the bridges. I had a distance of maybe 2km to cover from the Historic Town Hall to a church in the Deutz neighborhood. I needed more than an hour and used about 30km. In the process, my life expectancy was shortened by about 3 years. The access roads were either closed due to all kinds of construction works or demonstrations that were going on. The GPS gave up, too – I was just waiting for the nice lady to give me the finger on the display… Never again… no tram could ever be that late. And still I got there with a smile on my face after a bride all in white, veil included, was racing down the street at breakneck speed in a 30-year old Fiat Panda – and no, she wasn’t part of our event!

Barbara

3 Kommentare zu “Irres Köln / Crazy Cologne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.