Tag 1 / Day 1

Eigentlich war ich gar nicht von Olympia angesteckt. Aber dann von der Sommergrippe, die mich heute den sechsten Tag an die Wohnung fesselt, was zur Folge hat, dass ich das Wochenende nicht wie geplant in Süddeutschland verbringen konnte… So kam ich unerwartet in den Genuss der Eröffnungsfeier aus London gestern Abend.

I hadn’t really caught the Olympics bug – but the flu instead. Today is more or less the 6th day at home and one unwelcome result of this is that I had to cancel a four-day trip to Southern Germany that had been planned for such a long time… But so I got to enjoy last night’s opening ceremonies in London.

Was für ein Fest! Eine mitreißende Supershow – und ich wüsste gar nicht, wo ich anfangen sollte, wollte ich beschreiben, was mir alles gefallen hat. Mit Paul McCartneys Hey Jude im Ohr bin ich ins Bett gegangen – und mit ihm wieder aufgestanden, denn die Wiederholung lief 😉

What a party! An exciting super show – I wouldn’t know where to start to describe all the things I liked about it. Paul McCartney’s Hey Jude was still in my ears when I went to bed – and it’s what I got up to, too, as the replay was on 😉

Und dann habe ich heute ganz dem Bild entsprochen, das eine gute Freundin bereits während der Olympischen Spiele 1988 in Seoul von mir bekommen und festgehalten hat…

And then I totally lived up to the impression a good friend got of me early on, during the Olympics in Seoul in 1988, and eternalized in this cartoon, starting with the opening ceremony, then „after one week“, „after 14 days“, at the closing ceremony…

Alles, was ich sagen kann: ich habe gut angefangen. Ich bin in der 12. Stunde der Liveübertragungen, habe mich schon königlich über den Badminton-Kommentator aufgeregt, gesehen, dass man beim Judo bewusstlos werden kann, fantastische Aufnahmen der Ruderwettbewerbe bewundert, von Fliegen irritierte Vielseitigkeitspferde bestaunt…

All I can say is: I am off to a good start. I’m in the 12th hour of live broadcasts, got really agitated about the badminton commentator, saw that you can become unconscious in judo, admired breathtaking aerial views of the rowing competitions, marvelled at a military horse being irritated by a fly…

Aber jetzt muss ich ins Bett. Und es ist zu befürchten besteht Hoffnung, dass mich der Husten nicht wachhält…

But now I have to go to bed. It is to be feared hoped that coughing won’t keep me up all night…

Barbara

2 Kommentare zu “Tag 1 / Day 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s