Spritzgebäck / Piped biscuits

Wie jedes Jahr im Advent haben wir (mein Vater und ich) uns am heutigen 3. Advent die Zeit genommen, Spritzgebäck zu backen. Es ist mir ja nicht unbedingt das liebste, aber irgendwie hat es in den letzten Jahren deutlich dazugewonnen. Aus unerfindlichen Gründen schmeckt aber nur das nach unserem „Familienrezept“ gebackene – was vielleicht in den Zutaten begründet sein könnte:

It’s been a tradition for as long as I can remember to bake piped biscuits [what a word… but apparently it is the right one] at some point during advent. So on this 3rd advent we (my Dad and I) did it again. It is not exactly my favorite but somehow it has gained in the past years. For reasons unknown I only like those made accordign to our „family recipe“ – maybe it’s due to its contents:

250g Zucker / sugar
1 Ei / egg
250g Butter
375g Mehl / flour
125g gemahlene Haselnüsse / ground hazel nuts
1 Päckchen Vanillezucker / package of vanilla sugar

… bei 180°C ca. 8 Minuten backen / bake at 180°C for ca. 8 minutes

Dose 1 von 3 / Box 1 of 3

Und ich muss hinzufügen, dass – wenn wir uns schonmal drangeben – die oben genannte Menge gleich verdreifacht wurde. Aber in anderthalb Stunden waren wir durch. Ich bin ja oft auch noch dafür, die fertigen Teile in Schokolade zu tauchen, aber darauf haben wir dieses Mal verzichtet. Als käme es kalorientechnisch darauf noch an… 😉

Let me add that – once we decide to go about the production of piped biscuits – the amounts mentioned above were tripled right from the start. But we were all done within one and a half hours. I support to add a chocolate coating once they have cooled but we passed on that this time. As if it mattered, calories-wise… 😉

Frohen dritten Advent! Have a nice 3rd advent!
Barbara

3 Kommentare zu “Spritzgebäck / Piped biscuits

  1. Hallo Barbara,
    das sieht ja wirklich köstlich aus.
    Was das Familienrezept angeht, so glaube ich da hat jeder so seine ganz spezielle Note beim Spritzgebäck.
    peter und ich haben auch schon gebacken und ich bilde mir immer ein die s-förmigen Kekse schmecken am besten .
    lb.Gr. Rita

    Gefällt mir

    • Da bist du ganz auf Kathrins Schiene. Deswegen haben wir auch noch ein Blech mit diesen gebacken (allerdings in Kringel- und nicht in S-Form… aber das kann doch nicht auch noch einen UNterschied machen?!)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s