Another afternoon in… DUSHANBE!


Das wunderbare Wetter bleibt uns hold und so ging es einen weiteren Nachmittag raus: in den Siegespark oberhalb von Dushanbe. Aus dem Gewimmel der Stadt fährt man nur wenige Minuten, bald in einem Park, den Berg hinauf und kommt an der Seilbahnstation an. Die ist zwar seit Jahren nicht mehr in Nutzung, aber die Gondeln kann man noch bewundern.

The gorgeous weather is still with us and so we spent another afternoon outdoors and went up to the Victory Park, above Dushanbe. It’s only a few minutes‘ ride from the city center, going uphill through a park and reaching the funicular on the top. It hasn’t been used in years but you can still marvel at the godolas.

Wenige Schritte weiter begibt man sich abseits der wenigen Menschen hier oben und kann sich auf einen schier unendlichen Spaziergang durch die Hügel machen.

Walk a few steps to the side and soon you’ll be by yourself and can start out on a seemingly endless stroll through the hills.

Die ersten Bäume erblühen in voller Pracht und mit der richtigen Begleitung findet man auch raus, was es mit diesen komischen „haarigen“ Bällchen am Hagebuttenstrauch auf sich hat: es sind Gallwespen… momentan sind in den Bällchen noch die Larven, aber das wird nicht mehr lange dauern, dann brechen sie aus.

The first trees are in bloom and when you explore places with the right people you will also find out what these weird „hairy“ balls are hanging on the dog rose: they are gall wasps… currently they are still larvae but pretty soon they’ll be out and about.

Diese Hügel sind zum großen Teil Friedhof, Gräber, soweit das Auge reicht. Ich bin nicht sicher, ob es sich um einen Friedhof handelt oder um mehrere – es geht auf jeden Fall eins ins andere über.

Quite a lot of these hills are a cemetery, graves as far as you can see. I’m not sure whether this is actually one cemetery or several ones – there’s no break in the use.

Angefangen mit orthodoxen Gräbern, die vielfach nur mit dem typischen Kreuz gekennzeichnet waren…

The way we reached it, it started with orthodox graves, often simply marked with the characteristic cross…

… dann auch schickere und kürzlich gepflegte – oft mit einer kleinen Bank und einem Tischchen versehen – für die Besucher.

… but then also more fancy ones that have recently been taken care of – and often with a little bench and a table – for the visitors.

Teilweise hatte man den Eindruck, dass man stilistisch durch die Jahrzehnte wanderte – oder vielleicht auch ideologisch?

Sometimes I felt we were walking through decades of different styles – or maybe also different ideologies?

Dann auch wieder einfach irgendwie protzig:

Some were more on the showy side:

Allein von den Zäunen hätte ich ca. 2000 Fotos machen können (und sowieso: ich hätte den ganzen Tag hier verbringen können, auch mal abbiegen vom Hauptweg):

The fences alone could have yielded about 2000 pictures (and anyhow: I could have spent a whole day here, deviating from the main path here and there):

Irgendwann wurde es ganz erstaunlich – nicht nur, was diese Mozartfrisur angeht (kann die wirklich echt gewesen sein?) – sondern ganz oben links auf dem Grabstein: ein Kreuz in einem Davidstern. Bedeutet das was bestimmtes?

At some point things got really unusual – not only when it comes to this Mozart hairdo (can this have been an actual hairstyle?) – but check out that upper left corner: a cross inside a Star of David. Does that mean anything particular?

Der Anteil der jüdischen Gräber stieg stetig und dann gab es einen (und später noch einen) offiziellen jüdischen Fiedhof, der vom Rest abgezäunt war und einen Wachmann hatte. Der ließ uns gerne eintreten.

The share of Jewish graves got bigger and bigger and then we reached an „official“ Jewish cemetery (and later another), that was fenced off from the rest and also had a guard. He was happy to let us in to have a look.

Und beim Blick auf all die „Sitzecken“…

And when thinking about all these places to rest…

… entschieden wir, dass es an der Zeit sei, was zu essen. Doch dazu ein anderes Mal mehr. Gute Nacht!

… we decided it was time to grab a bite. But more about that some other time. Good night!

Barbara

3 Kommentare zu “Another afternoon in… DUSHANBE!

  1. Hallo Barbara! Wir sind wieder mal total begeistert von deinen Reiseberichten Es ist toll das du uns daran teilnehmen lässt. Eine schöne Zeit noch !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s