Höhlentempel / Cave temples in Dambulla

DB1
Wer hätte es geglaubt: wir haben mal mit ein bisschen Kultur gestartet. Immer noch gemächlich – aber die kommenden Tage werden noch genügend frühes Aufstehen auf dem Plan haben. Wir haben uns aufgemacht zu den Höhlentempeln von Dambulla, die seit 1991 UNESCO Weltkulturerbe sind. Die liegen hoch an einem Berg, der etwa 200m über die Ebene ragt. Es waren also einige Treppenstufen zu steigen. Aber zuerst kommt man vor dem Museum (oben) an, das in dieser Form erst seit einigen Jahren besteht. Ich kann mir nicht helfen, aber es wirkt auf mich wie ein Fake, wie Disney World. Die Parade der Mönche, nicht gerade in Qualität der Terrakotta-Armee in Xi’an, hilft da auch nicht wesentlich.

Would you believe it: we did start checking out the cultural highlights. Still easygoing – but the upcoming days will have enough very early wake-up calls in store for us. We went to see the cave temples of Dambulla which have been awarded UNESCO world heritage status in 1991. They are high up on a mountain which rises about 200m above the plain. So there were a few steps to climb. But you first get to the museum (above), which was renovated to look like this some years ago. I can’t help thinking it looks like a fake, like Disney World. The monk parade which is not exactly as rich in detail as the terracotta army in Xi’an, doesn’t help, either.

DB9

Auf dem Weg zu den Höhlen – fünf an der Zahl – wurden wir von Händlern, Hunden und Affen begleitet. Von letzteren wollte ich eine kleine Collage einstellen, aber mein Bildbearbeitungsprogramm spielt nicht mit. So wird es nur ein Beispiel. Die Hunde sind im wahrsten Sinne des Wortes „räudige Straßenköter“ und ich konnte recht bald nachvollziehen, warum die Australierin, die wir am Vorabend getroffen hatten, das Gefühl hatte, am liebsten einen Knüppel zu nehmen und die armen Viecher von ihren Leiden zu erlösen. Teilweise kein Fell mehr am Leib, teilweise mit riesigen offenen Wunden…

On our way to the caves – five of them – we were accompanied by the usual sellers of t-shirts, wood carvings, flower offerings etc., dogs and monkeys. I was going to make a collage of the latter but my program is currently not cooperating. So there’s only one example. The dogs are pathetic creatures and pretty soon I realized why the Australian woman we had met the night before expressed the urge to just get a club to put them out of their misery. Some didn’t have any fur left at all, others had huge open wounds…

Und jetzt will selbst das eine Foto nicht mehr hochgeladen werden…
And now I can’t even upload that single shot anymore…

Die Höhlentempel haben eine über 2000-jährige Geschichte. Die Ausstattung der Höhlen geht auf diverse Schenkungen von Königen zurück, die so nach und nach für die derzeit vorzufindende „Bestückung“ sorgten. In der ersten Höhle, Devaraja Viharaya, liegt eine 15m lange Buddha-Figur:

The cave temples have a history of more than 2,000 years. Their „furnishing“ was done by several kings and was added to over the centuries. The first cave, Devaraja Viharaya, features a 15m (more than 45 feet) long statue of Buddha:

DB3

Die zweite Höhle, Maharaja Viharaya, ist die größte und enthält neben einem Stupa fast 60 lebensgroße Figuren und beeindruckende Wandmalereien.

The second cave, Maharaja Viharaya, is the largest and contains a stupa as well as almost 60 life-size statues along with impressive wall paintings.

DB2

DB4

DB5

DB6

Auch die dritte Höhle, Maha Aluth Viharaya, enthält Figuren und Wandmalereien, von denen ich die folgende am eindrucksvollsten fand.

There are a number of statues and wall paintings in the third cave, Maha Aluth Viharaya, as well, of which I found the follwing to be most impressive.

DB7

Von der vierten Höhle sind die Fotos nicht gut geworden, so dass ich nun noch schnell einen Blick in die letzte Höhle einschiebe, Deni Aluth Viharaya, wo wieder ein großer liegender Buddha anzutreffen ist.

Somehow the pictures from the fourth cave didn’t turn out well enough so I will just give you a glimpse of the last one, Deni Aluth Viharaya, and its large lying Buddha.

DB8

Morgen wird der Wecker um 6:30 Uhr klingeln, denn Schatten und niedrige Temperaturen sind wichtig!

Tomorrow the alarm clock will go off at 6:30am as shadow and low temperatures are of the essence!

Barbara

3 Kommentare zu “Höhlentempel / Cave temples in Dambulla

  1. Very interesting!
    You’re on holiday, you’ve got things to see!
    You can nap when you get home!!!!!!
    I always need a vacation, when I get home from my vacation!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s