Laterne, Laterne! / St. Martin’s Day


Seit Jahren wollte ich das nochmal machen: eine Martinslaterne basteln. Und endlich habe ich es durchgezogen. Doppelt motiviert dadurch, dass ich eben heute, am St. Martinstag, auf den Geburtstag einer Freundin eingeladen bin und es ein perfektes Geschenk wäre, habe ich gemessen, gezeichnet, geschnitten, geklebt.

I’ve been wanting to this for years: make my own St.Martin’s Day lantern again. And I finally did it. I was highly motivated as it’s a friend’s birthday today, the very St. Martin’s Day, and I figured it would be the perfect gift. So I measured and sketched and cut and glued.

Und während dieser Post automatisch „scharfgeschaltet“ wird, sitze ich gerade beim Geburtstagsbrunch, vielleicht sogar im Schein der Laterne. So schwierig war es gar nicht. Nach dem Ausmessen und Aufzeichnen der äußeren Begrenzungen (eine Seite hat das Maß 29x24cm) habe ich die Motive des Herbstthemas aufgezeichnet, dann ausgeschnitten (siehe links oben im Bild). Als nächster Schritt wurden die verschiedenfarbigen Stücke Transparentpapier auf die Innenseite geklebt (oben rechts) und danach nochmal mit einer Art Schutzschicht farblosen Transparentpapiers hinterlegt (unten links). Von vorne sah es dann auch ohne Beleuchtung schon ganz gut aus (unten rechts).

And while this post is automatically published I’m attending the birthday brunch – maybe by the light of the lantern. And it wasn’t even that difficult to make. I measured and drew the actual lantern (one side is 29x24cm) and then sketched the fall motives onto it before I cut them out (see upper left above). Then I added the different pieces of colored transparent paper on the inside (see upper right above) and afterwards added a protective layer of colorless transparent paper (see lower left above). It looked pretty good from the outside without lighting already (see lower right above).

Auch wenn der Maiskolben ein bisschen was von einer Traubendolde hat – es hat Spaß gebracht! Morgen bin ich wieder in Dottendorf, bei meinem Lieblingszug. Ein bisschen hatte ich gehofft, dass ich die Laterne vielleicht dort würde einweihen können, aber oh well. Nächstes Jahr mit einer neuen!

Even if the corn on the cob somehow reminds me of grapes – I had such fun making this! Tomorrow I’ll be in Dottendorf again, attending my favorite parade. I had hoped to use the lantern there but – oh well. I’ll make a new one next year!

Barbara

PS: Ihr seid unglaublich! Dank zahlreicher Bestellungen und teils großzügigster Aufrundungen stehe ich kurz vor 400 Euro für das Hospiz… das lässt mich ja fast noch nach 500 streben! Na, wer braucht noch einen Adventskranz in a box?

PS: You rock! Thanks to numerous orders and often most generous rounding up I’m about to reach 400 Euros raised for the hospice… I’m about to hope for 500! So: who out there still needs an Advent Wreath in a Box?

3 Kommentare zu “Laterne, Laterne! / St. Martin’s Day

  1. Ich nehme auch zweimal die Box. Wie kommt sie zu mir? Deine Laterne ist sehr schön. Wir hatten dieses Jahr ein Gespenst. Ich wollte dir auch unlängst zum 25 Follower gratulieren. Jetzt könntest du ja auch die 30 ausrufen.
    Ich hatte einen traurigen Martinstag und alle weitern werden wohl auch immer ein bisschen traurig sein. Ich wünsch dir was.
    INES

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s