Tag 10

Nein, ich bin tatsächlich nicht um 6 Uhr aufgestanden – erst um kurz vor 8. Aber damit habe ich zumindest noch das Ende des Eishockey-Spiels Schweden-Finnland sehen können. Und das ging Gott sei Dank zugunsten der von mir favorisierten blau-gelben Spieler aus. Und dann die Nachricht, dass die Bobfahrer wie erwartet einen Doppelsieg eingefahren haben – wesentlich besser kann ein Tag doch nicht beginnen, oder?

Heute Abend kann ich es ruhig angehen lassen. Habe endlich nochmal gekocht (an einem Wochentag) und bin optimistisch, dass ich die Aktivitäten bei den anonymen Dicken bald wieder auf Vordermann kriege. Das warme Wetter heute machte schon wieder Lust auf Radfahren, aber wenn ich mir die Wettervorhersage ansehe, könnte das bis auf weiteres eine nasse Angelegenheit werden.

Die Teamentscheidung der Skispringer stand heute auf dem Programm. Das große Wunder (das nur negativ hätte sein können) geschah nicht und die Österreicher haben den Wettbewerb gewonnen. Die Deutschen traten von Beginn an in den Kampf um die Silbermedaille ein und eine ganze Zeit lang sah es wie eine halbwegs sichere Sache aus… bis Martin Schmitt seinen zweiten Sprung vergeigte und alles von Michael Uhrmann abhing, der den Sack in beeindruckender Weise zumachte. Bronze ging an Norwegen.

Nun noch der Teamsprint, erst bei den Damen, dann bei den Herren… Und bei beiden Wettbewerben haben die Deutschen die Finals erreicht! Im Rennen gibt es jetzt die Petra Majdic Kurve. Dort war sie vor einigen Tagen schwer gestürzt, um sich dann noch durch weitere Runden ins Finale und bis zur Bronzemedaille zu quälen, um dann fast bewusstlos zusammenzubrechen – hatte sie sich doch bei ihrem Sturz vier Rippen gebrochen und einen Riss des Lungenfells eingehandelt. So ist das wohl, wenn man vier Jahre auf ein Event hinarbeitet… Also, hier läuft jetzt die Entscheidung bei den Damen – muss mich mal darauf konzentrieren.

GOLD FÜR DEUTSCHLAND!!! HAM-MER!! Gold für Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Nystad. Vor Schwedens Charlotte Kalla und Anna Haag… dann die Russinnen auf Bronze. Hach… Nicht nur bei den Läuferinnen pocht der Puls an der Schädeldecke. Wo ist der Baileys?!

Oh, und damit führen wir den Medaillenspiegel an… Noch. Vorübergehend. Da gibt’s irgendwas eiskunstlaufmäßiges in der Nacht, wo die Amis beste Chancen haben… Und jetzt noch die Herren – wie soll ich das überstehen?

Das Rennen bei den Herren ist viel enger, es geht schon in die fünfte von sechs Runden und alle zehn Mannschaften sind noch beieinander. Aber Deutschland führt… und erarbeitet sich im Berg einen Vorsprung… Übergabe von Tim Tscharnke an den letzten Läufer, Axel Teichmann… jetzt 1,6km nur powern!! 4 Sekunden Vorsprung beim Wechsel. Oh mein Gott, oh mein Gott! Da kommt der Norweger, Mensch, der FLIEGT!!! Gold ist weg, aber pass auf den Russen auf!!!! JA!!!! JAAAAAA!!!! SILBER!!! Meine Nachbarn werden mich verklagen. Gold für die Norweger Petter Northug und Öystein Pettersen vor Deutschland und Russland. KANADA schafft es auf vier! Skal! Ich kann mich nur wiederholen: wer behauptet, Langlauf sei langweilig?

Oh Mann, das Waldhuhn ist doch tatsächlich etwas angeschickert, eine „knackered grouse“ eben… Ich muss ins Bett und den Kreislauf runterbringen, damit das mit dem Schlaf was wird heute Abend…

Viele glückstrunkene Grüße
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s