Tag 3

Es kam, woie es kommen sollte in der letzten Nacht: Gold UND Silber für Deutschland im Rodeln (Einsitzer Herren)!! Das Aufbleiben hat sich definitiv gelohnt 🙂

Im 10km Freistilrennen der Damen konnte ich mich über Gold für Schweden freuen – das ist doch auch was, so lange sie keine Deutschen direkt verdrängen! Ähnlich ging es mir mit der nun nachgeholten Herrenabfahrt – da schlug mein Herz für Aksel Lund Svindal als Vertreter Skandinaviens… es reichte leider „nur“ für Silber. Es gewann der „falsche Didier“: Didier Defago für die Schweiz. Der richtige Didier wäre Didier Cuche gewesen, ebenfalls Schweizer. Ein bisschen leid tat es mir für die Kanadier, die weit hinter den Erwartungen zurückblieben.

Das Einzelrennen über 15km bei den Herren geht dem Ende entgegen – also, zumindest sind dann bald alle die, die eine Chance auf eine Medaille haben, im Ziel. Ich glaube ich habe mich verhört: es sollen über 300 Starter sein? Die ersten 40 sind gleich im Ziel, und es sind alles bekannte Namen auf Medaillenpositionen… Und Gold wohl wieder für die Schweiz… damit überholen sie uns im Medaillenspigel! Zumindest im Moment!

Und NUN gehe ich wohl doch schon ins Bett. Aber man muss den Schlaf halt dann kriegen, wenn man ihn bekommen kann 😉

Viele Grüße
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s