Schwimmbad der Pandora / Pandora’s Pool


Dieses Foto ist auch schon wieder drei Wochen alt und ungefähr 5 Minuten Fußweg von zuhause entstanden. Da hat man ganz schnell mal Urlaubsstimmung besorgt nach Feierabend. Geht auch auf der Terrasse, aber von da ist der Ausblick nicht ganz so schön. Und hier war einiges los. Ende Juni, direkt vor dem Trip nach Flensburg, gab es einen großen Hausflohmarkt. Am Tag selbst und den Wochenenden seitdem ist sehr viel Geschirr, Mobiliar, Bücher, Super 8-Ausstattung, Tischwäsche und und und weggegangen. Der Rest, der immer weiter wächst, weil so langsam auch einiges aus Bonn dazu kommt, bleibt einfach den ganzen Sommer stehen und ich werde ein klassisches schwedisches Loppis-Konzept fahren: Schild an die Straße, wenn ich da bin und wer kommt, der kommt. Alles wieder einpacken kann ich auch an regnerischen Tagen im Herbst.

This picture is almost three weeks old already and it was taken about 5 minutes‘ walk from home. Very easy to get into vacation mode after work. Works on the terrace, too, but the view can’t compare. And so much was going on here, too. At the end of June, right before I went to Flensburg in fact, I had a huge indoor yard sale. On that day and the weekends since, I was able to find new owners for a lot of china, furniture, books, super8 equipment, table cloths and more. Whatever is left keeps growing as piece by piece my things from Bonn move here as well and there’s some yard sale material there, too. I have decided to run a classic Swedish-style loppis all summer: whenever I feel like it, I put out a sign by the road and welcome anyone who’d like to browse. Rainy fall days are more apt for repacking it all and taking it other places.

Nun geht es auch im Haus in die nächste Phase: sechs Wochen oder so habe ich versucht, die Schrankwand im Wohnzimmer zu verkaufen – ohne Erfolg. Am letzten Wochenende haben wir sie dann abgebaut. Dabei stellte sich heraus, dass ich auch wieder einen Elektriker kommen lassen muss, denn bspw. ein Kabel aus der Wand, das per Lüsterklemmen zu einer Dreiersteckdose wird, soll dann doch nicht die Hauptstromversorgung im Wohnzimmer schultern. Am Freitag werden erste Arbeiten für den Kaminofen gemacht (Schornstein u.a.). Und DANN kann es an das „Schönmachen“ gehen 🙂

The work on the house is reaching a new phase, too: for about six weeks or so I have tried to sell the huge wall cupboard – unsuccessfully. Last weekend my sister and I took it down. While doing so, I noticed that I do need to get an electrician in to fix a few things, among others the main power outlet which currently is a cable protruding from the wall connected to a triple socket by way of connectors. This Friday, a chimney will be installed for the woodburning stove to come. And THEN the part where you will actually see change will start 🙂

Wir waren echt gut beschäftigt am Wochenende und hatten uns den Grillnachmittag am Sonntag dann wirklich verdient. Denn das Schwimmbad der Pandora haben wir auch noch geöffnet. Obwohl Kathrin noch meinte, wir sollten vielleicht einfach einen Sarkophag gießen. Auf dem Bild weiter oben sieht man den Flohmarkt und darunter ist ein ehemaliger Pool:

We were really busy on the weekend and more than deserved the barbecue Sunday afternoon. Because we also opened Pandora’s Pool. Kathrin suggested we might just construct a concrete sarcophagus but then we did end up opening it. On the picture above the living room one you see the yard sale and underneath that is a former pool:

Es war nicht ganz so zugeknallt, wie befürchtet, aber praktisch fast nur mit „Müll“. Die Weltmarktpreise für Kupfer werde ich allerdings noch prüfen müssen, bevor der nächste Schrotthändler die Runde macht. Die alten Küchenstühle hätten bestimmt noch Liebhaber gefunden – wären sie nicht total verschimmelt gewesen. Neben Poolreinigungsgerätschaften gab es eine angebrochene Packung Glaswolle (Abnehmer??), eine Rolle Drahtzaun, diverse leere Kartons von ca. 1994 gekauften Bildschirmen, Bühnenbilder von Grundschultheateraufführungen und nicht zuzuordnende Gerätschaften. Ggf. zur Urananreicherung?

It wasn’t quite the dump we had feared but most of it was actually „trash“. I do have to check the market value for copper, though, before the next scrap dealer passes through. The old kitchen chairs would have found a loving new home, I am sure – hadn’t they been extremely mildewy. There was pool cleaning equipment, an opened package of glass wool (interested anyone??), a roll of metal fencing, a collection of empty boxes of computer screens bought in 1994 and the like, set designs and props for primary school plays and equipment we had not a clue what it could be used for. Maybe uranium enrichment?

Und dann Kisten über Kisten mit Melamingeschirr – für Parties von bis zu 90 Gästen. Flache Teller, tiefe Teller, Kompottteller, Suppenschalen… Ich hatte das vorher noch nie gesehen, es waren Werbeprospekte mit DM-Preisen in den Kisten – und alle kamen vom Katastrophenschutz. Gab’s vielleicht mal einen Tag der offenen Tür am Bunker, wo man sich mit Dingen eindecken konnte, die man da loswerden wollte? Wie gesagt, der Hausflohmarkt wächst:

And then boxes and boxes of melamine dishes – multiple-use very sturdy plastic party dishes for up to 90 people. Flat plates, soup plates, dessert plates, soup bowls… I had never seen it before, there were ads quoting Deutschmark prices inside the boxes. And the boxes had originally all been addressed to the disaster reponse office. Maybe there was an open house at one of the nearby mega bunkers and they were having their very own yard sale?? Anyhow, MY yard sale is growing again:

Doch nun werde ich noch ein Stündchen im Garten liegen und lesen… und vielleicht gesellt sich die Katze dazu. Genießt den Sommer und auf bald!

But now let me go outside for a little break in the garden, reading a good book… and maybe the cat will join me. Enjoy the summer and take care!

Barbara

4 Kommentare zu “Schwimmbad der Pandora / Pandora’s Pool

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.