Plastic free… APRIL!

Plastikmüll in einer Bucht in Westgrönland / Plastic trash in a bay in Western Greenland (seen on tagesschau.de)


Ostern – und erster April! Bin gespannt, ob ich heute hinter irgendwelche Aprilscherze kommen muss. Aber der erste des Monats ist auch dieses Mal wieder dem Thema Plastikvermeidung gewidmet. Doch mein Vorhaben stagniert. Ich glaube, es wird Zeit, dass Frühling wird. Wo ich jetzt so darüber nachdenke, fallen mir dann doch noch zwei Tests im vergangenen Monat ein: ich bin mit einer Tasche voller Vorratsdosen zum Tibeter gestapft und wollte drei Gerichte kaufen und nicht in Wegwerfcontainern mitnehmen. Hat problemlos geklappt – es gab sogar einen zwar erstaunten, aber auch schätzenden Blick vom Chefkoch. Das kann also wiederholt werden.

Easter – and April 1st! I wonder whether I have to detect any April Fool’s jokes today… But the 1st day of the month is also dedicated again to my adventure in reducing plastic in my life. It’s kind of stagnating, to be honest. I think it’s time spring finally came. But now that I think about it, I do remember two tests I did this past month: I took a bag of tins to the Tibetan road-side stall and bought three meals that I asked them not to put in their single-use containers but the ones that I brought. No problem at all – the chef was a little surprised at first but then appreciated it. So that will be repeated one of these days.

Und dann war da noch… bei genauerer Betrachtung eigentlich eine größere Nummer. Der Verzicht auf Wasser in Plastikflaschen im Büro. Ich bin ja eigentlich ein Verfechter von Leitungswasser und sprudele mir das zuhause selbst – aber das im Büro ist zu kalkhaltig und schmeckt nicht. Seit ein paar Wochen bin ich nun umgestiegen auf Tee, den ich abkühlen lasse. Noch halte ich das durch, der Ernstfall kommt dann bei steigenden Temperaturen, wenn das Getränk nicht schnell genug Raumtemperatur erreicht! Apropos Büro: Guckt mal, was mein Kollege Alex macht:

Then there was… come to think of it, quite a big change. No more bottled water at the office. I drink tap water wherever possible (e.g. at home) – but at the office it doesn’t taste good, it’s too calcareous. So a few weeks ago I started to drink tea that I let cool. It works but we’ll see whether I will keep it up once it gets warmer and it doesn’t reach room temperature fast enough! Talking about the office, look at what my colleague Alex does:

Er macht das seit zehn Jahren… da wird einiges zusammengekommen sein. Unabhängig von der Plastikfrage allerdings möchte ich euch zum Abschluss noch ein Lachen schenken – ich kann mir das gar nicht oft genug ansehen. Ein finnischer Meteorologe am Rande des Wahnsinns. Das Video ist etwas älter, vom Mai 2017. Der Frühling kommt bestimmt!

He’s been doing it for ten years… that must have added up nicely. But now for something completely different, as a little Easter present before I let you go – I hope this will leave you in stitches… I couldn’t stop watching it. A Finnish meteorologist about to lose it. The video is from May 2017. Spring will make it, sooner or later!

Frohe Ostern!

Happy Easter!

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.