Sri Lanka: On the road… eh… rail!

ZUG1
Bahnfahren stand auch noch auf unserer Wunschliste für den Urlaub. Ursprünglich wollten wir von Colombo nach Anuradhapura – das war aber logistisch nicht so sinnvoll. Letztlich haben wir nun die Strecke Kandy-Nanu Oya auf Schienen zurückgelegt.

Going on a train ride was high on our wish list for this vacation. We had initially planned to take the train from Colombo to Anuradhapura – but that didn’t make much sense as it turned out. So in the end we chose to take the train from Kandy to Nanu Oya.

ZUG5

Wir wollten mal so richtig auf den Putz hauen und Erste Klasse fahren, für umgerechnet so ungefähr 4 Euro. Aber am Tag vorher war nur noch ein Erste Klasse Ticket zu haben… und alle anderen kann man erst am Reisetag ab 50 Minuten vor Abfahrt buchen. So wurde es Zweite Klasse für 1 Euro. Dritte Klasse gibt es auch.

We had planned to really do it in style this time and go First Class, for about 4 Euros. But on the day before we wanted to go, there was only one ticket left in First Class… and all others are available for purchase only on the day of travel – starting 50 minutes before the train leaves. So we went Second Class for about 1 Euro. There’s Third Class as well.

ZUG7

Und dann gab’s eine ziemliche Überraschung: ein Top-Zug, dieser Intercity! Mehr Platz als bei der DB, alles neu, alles sauber… Fenster, die man aufmachen kann (okay, bei maximalem Tempo von gefühlt 50 km/h geht das auch), Türen gab es, aber wie auch schon bei den Bussen bleiben die die Fahrt über auf. Einfach angenehmer so.

And then we were in for quite the surprise: a great train, this „Intercity“! More leg space than with Deutsche Bahn, all new, all clean… Windows that can be opened (granted: at a maximum speed of about 50 km/h that is an easy feat), doors, too, but just as with the busses they remain open for the duration of the trip. Very pleasant.

ZUG4

Am Bahnsteig hatten wir noch einen schnieken Schaffner gesehen – mit einer Uniform, die der des Kapitäns des Traumschiffs nahe kam. Der ward jedoch nie mehr gesehen… die Tickets wurden bei Zugang zum Gleis kontrolliert und dann musste man sie an der Zielstation leider abgegeben.

We had seen a very chic conductor at the station in Kandy – with a uniform that rivalled that of a captain of a large cruise ship. But he was not to be seen again…. The tickets were checked before we got to our platform and unfortunately, you had to hand them over at the end of the trip again.

ZUG6

Nicht so angenehm war der Lärmpegel – im wahrsten Sinne des Wortes ohrenbetäubend. Aber die immer spektakulärer werdende Landschaft auf dem Weg ins Hochland hat dafür entschädigt. Und irgendwann sah man Tee. Und noch mehr Tee. Und nur noch Tee. Aber er muss ja auch irgendwo her kommen, der Ceylon-Tee. Hügel auf Hügel Teeplantagen mit Namen wie „Somerset Estate“, „Edinburgh Estate“ und so weiter.

The noise wasn’t all that pleasant, though – it was deafening. But the landscape grew ever more spectacular with the ascent into the highlands. And then we saw tea. And more tea. And tea only. But it has to come from somewhere, all this Ceylon tea, right? Hills and more hills with tea plantations called „Somerset Estate“, „Edinburgh Estate“ and the like.

ZUG2

In der Ferne auch immer wieder hier und da eine der, wie wir später lernten, typischen, dreistöckigen Teefabriken, zu denen häufig (immer?) auch Arbeitersiedlungen gehören. Ich vermute, das ist so eine:

In the distance, there were tea factories on the hills – all in the typical 3-storey style that we learned more about later. Often (always?) there is adjoining employee housing. I assume this to be one:

ZUG3

Fazit: Bahnfahren in Sri Lanka ist zu empfehlen! Mehr zum Tee folgt.

Conclusion: taking the train in Sri Lanka is recommended! More about tea later!

Barbara

2 Kommentare zu “Sri Lanka: On the road… eh… rail!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s