Das Monster

Ich habe ein Monster geschaffen. Diese Geranie – es ist EINE Pflanze – war im vergangenen Jahr eine normale Baumarktgeranie, ganz gut dabei, aber nichts besonderes. Dann hat sie bei mir überwintert, was hieß, dass sie von Oktober bis April vollkommen unbehelligt (aber ebenso ungegossen) im Treppenhaus stand. Dann wurde sie direkt eingepflanzt, ordentlich gegossen und einmal gedüngt – nun zähle ich 22 gleichzeitig blühende Blütenstände und weitere 8 Knospen (und das sind nur die, die man auf dem Foto sehen kann…). Was wird passieren, wenn sie ein weiteres Jahr überwintert??

Ein Kommentar zu “Das Monster

  1. Barbara,

    das hätte ich nie von dir gedacht. Du musst die Frankenstein der Balkongärtnerinnen sein. Ich vermute, dem Wesen hat die lange Ruhephase, die aufgrund des Wassermangels sicher reich an Nahtoderlebnissen war, am Ende doch gut getan. Sie hat ihm vor Augen geführt, wie wertvoll das Leben ist, und dass dessen Sinn auch im Freudespenden liegt.

    Deshalb blüht sie wie verrückt. Möglicher Weise spielt auch die uns allen innewohnende Angst, es könnte ihre letzte Saison sein, eine gewisse Rolle. Nun ja, lass sie blühen und erfreu dich an ihrer Pracht.

    Selbst bin ich unter die Kolibris gegangen und habe die Orchideen in meinem Fenster manuell bestäubt. Sehr interessant. Die Fruchtknoten schwellen an, in vier Monaten werde ich hoffentlich die ersten Samenkapseln ernten können.

    Also dann, pfeif auf Seramis und lass den grünen Daumen walten.

    Bis die Tage!

    Sven

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s