Dämlich, absolut dämlich

Herbst-Eifel

Auch in der Eifel ist es herbstlich, hier am vergangenen Wochenende bei Barweiler

Kinners, der Herbst ist da. Auch wenn’s nochmal 30 Grad werden morgen. Wir müssen der Realität ins Gesicht sehen. Bei meiner Tour am vergangenen Freitag musste ich es anerkennen, es führte kein Weg daran vorbei. Es war ein fantastischer Spätnachmittag und ich habe mich ein bisschen geärgert, dass ich meinen Lenkdrachen nicht eingepackt hatte, um in den Rheinauen einen ersten Start des Jahres zu wagen. Für’s Fahrradfahren war es anstrengend, böig und fast kalt. Dazu heruntergefallene Blätter, die schon diesen typischen Herbstduft verströmen und allen Ernstes schon KASTANIEN am Boden – alles provozierte quasi den inneren Aufschrei: “Nein! Das kann doch nicht!! Es war doch noch gar nicht richtig Sommer!!“ Und auch die Wespe (oder vielleicht eine Hummel, es fühlte sich pelzig an), die vom Wind unkontrolliert hinter meine nicht gerade kleine Sonnenbrille katapultiert wurde, was zu hektischen Schlangenlinien auf einem stark frequentierten Rad- und Fußweg führte, auch als ich mir die Brille heruntergerissen hatte… mit -8 Dioptrien ist das Fahrverhalten ohne Brille nicht wesentlich besser als das mit Brille und Wespe dahinter… Jedenfalls, auch diese Wespe schien etwas verzweifelt ob der aktuellen Witterungslage. Mit tränte derweil das Auge und ich dachte, “Super, jetzt kommst du vom Fahrradfahren auch noch mit einer verschwollenen Visage nach Hause – diese Woche steht unter keinem guten Stern!” Aber es wurde halb so schlimm, ein bisschen geschwollen, ein Stich wie ein Pickelchen unter dem rechten Auge.

Da freut man sich dann umso mehr, wenn man die Erfolgsmeldung eines Neu-Rekrutierten erhält, der sich bald in der Lage sieht, einen auf den Touren zu begleiten – dann hätte man auch einen Nothelfer gleich zur Hand:

[Hallo] Barbara,
im Prinzip läuft es gut mit den AD (anonymen Dicken) wobei ich im Dorf ja eher als bekennender Fresser bekannt bin. Schlecht sieht es mit meiner Disziplin aus und insbesondere mit meiner Bewegung. Ab und zu raffe ich mich auf und fahre ne halbe Stunde wirklich stramm Fahrrad, aber leider noch nicht täglich. Bis jetzt habe ich fünf Kilo runter, aber man sieht natürlich noch nix. Aber ich halte das durch. Geburtstag war nix zu feiern weil was sind schon 58. Ich feiere erst in drei Jahren wenn ich in die AKTIVE Phase meiner Altersteilzeit wechsele. Bis dahin muss ich dann 20 Kilo runter haben damit ich den Abend geniessen kann :-[ .

Im Moment habe ich dienstlich etwas Stress, aber ich denke Ende September schließ ich mich dann Deinen „Quäl Dich Du Sau“-Touren an.

Danke für Dein Mitgefühl

Ich freu mich drauf!

Eines stellte sich in dieser Woche allerdings heraus: Situationen, in denen negative Emotionen (à la „Raging Bull“) hohe Wellen schlagen, haben auch nach 8 Wochen bei den Anonymen Dicken ein Abendessen bestehend aus einem Schoko-Crèpe, einem Magnum Classic und einem Duplo zur Folge. Diese Situationen sind also zu vermeiden bzw. sollte man besser dafür ausgestattet sein. Die Überlegung geht zu einer immer am Mann zu tragenden Notration. Habe ich aber noch nicht im Detail ausgearbeitet 😉 Auch war es unklug, um nicht zu sagen dämlich, absolut dämlich, einen Viererpack Magnum als vier Wochen währendes „söndagsgodis“ zu kaufen. Manchmal kann ich nicht fassen, wie naiv ich bin. Natürlich ist erst ein Sonntag rum, Stand-090831aber drei Magnum weg… Um so erstaunlicher, dass es trotzdem stetig weiter abwärts geht. Zur Feier des Tages noch mal eine Grafik, denn dann gibt es in Ermangelung einer Waage drei Wochen lang keine, dafür aber vielleicht umso interessantere Fotos.
Mit Blick auf Frankreich habe ich mir schon seit einer Weile die Frage gestellt, was ich in Bordeaux wohl ohne Fahrrad an Sport treiben könnte. Nicht, dass ich Laufen ernsthaft als Möglichkeit in Betracht zöge, aber ich habe mir nun trotzdem Turnschuhe zugelegt – auch, damit man nicht bei etwas fordernderen Spaziergängen schon die Trekkingschuhe anziehen muss. Also, mal sehen, was wird.

Bis nächste Woche, dann aus Bordeaux!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.