Hiking in… CINQUE TERRE | Day Four

ct_pven2
Kurz hatte ich überlegt, zu diesem vierten Tag nur ein einziges Foto kommentarlos einzustellen. Aber ein, zwei vorher spiegeln vielleicht wenigstens so ein bisschen wieder, wie es zu dem größten „Wow-Moment“ dieser Reise kam. Es war unbestritten die Königsetappe. Die längste. Die abwechslungsreichste. Die gefährlichst nahe am Abgrund verlaufende.

For a brief moment I considered to post only a single picture portraying that fourth day, without any comments. But a couple of pictures leading to that one might give you at least an inkling of an idea as to how „wow“ this day was. It was without any doubt the queens stage. The longest. The most diverse. The most perilously close to the abyss.

ct_pven3

Das Feld zog sich ziemlich auseinander, jeder ging sein Tempo, und so kam dieser „Wow-Moment“ vollkommen schweigsam auf mich zu.

Our group had disintegrated, everybody walking at their own pace, so this „wow moment“ hit me silently:

ct_pven4

Und erst als wir auf dem Rückweg von Porto Venere nach Riomaggiore von der Fähre auf diese Steilküste geguckt haben, wurde mir zum ersten Mal so richtig klar, was neben der körperlichen Herausforderung der Reiz am Bergsteigen ist: der Blick. Der Blick von der Fähre, hätte ich keinen anderen gehabt, wäre schön und durchaus befriedigend gewesen, nettes Urlaubsfeeling. Aber durch den Vergleich war das absolut für den Arsch zum Vergessen. Ein vollkommen andere Liga. Der Blick von hoch oben wird noch lange in meinem Kopf rumgeistern.

It was only on the boat back to Riomaggiore from Porto Venere, when I was looking at the cliffs from below that I realized for the first time ever what draws people to mountain climbing (in addition to the physical challenge of course): the view. The view from the boat, if I hadn’t had a different one, would have been beautiful and certainly satisfactory, leaving you with a nice vacation feeling. But because I could now compare it to the other one it was reduced to nothingness. A different league altogether. The view from up above will be on my mind for a while to come.

Barbara

3 Kommentare zu “Hiking in… CINQUE TERRE | Day Four

  1. Hello!! I’m just back home and I’ve been tracking back through your latest journey… How wonderful! My son loves this place and I’d never heard of it till he was there as a tour guide so it’s just lovely to see it through your lens… enjoy!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s