Schweinehund, innerer

Tja, ich müsste wohl wieder so ein bisschen in meinen Sport-Rhythmus kommen. Ach ja, vielleicht fahre ich Fahrrad? Aber es sieht so regnerisch aus. Es regnet bestimmt gleich. Und nass werden ist jetzt auch nicht so der Bringer. Aber ich muss was tun. Noch ist es ja trocken. Und ein bisschen Regen hat noch keinem geschadet. Aber wenn’s jetzt richtig schüttet…? Da habe ich echt keine Lust drauf. Und irgendwie, ich müsste ja auch noch einkaufen, morgen ist Feiertag. Wie viele Punkte mich wohl der Süßkram eben gekostet hat? Mann, dass ich da nicht standhaft bleiben konnte, dämliche Jubiläumspackung. Sollte ich die mal online durchrechnen… 647 kcal pro hundert Gramm. Holla. Auf die gleiche Menge 47g Fett. Hmmmmmm. Wie viel war in der Packung? 137 Gramm. Scheiße… Oh GOTT!!! 21 Punkte nur dafür!! Ich hätte das nicht nachrechnen dürfen, Mist, Mist, Mist. Da kann ich soviel Rad fahren wie ich will, das krieg ich nicht mehr aufgeholt diese Woche. Aber komm, so ein bisschen Rad fahren – alles ist besser als nichts. Wenn du einmal drauf sitzt, ist es doch gut. Und wirklich, man kann sich ja auch mal ein paar Minuten unterstellen, wenn es ganz schlimm kommen sollte. Och nee, jetzt einfach ne Kanne heißen Tee aufbrühen und hier sitzen bleiben, die Woche ausklingen lassen – hört sich doch viel besser an. Oder aber ich schaffe mir einen echten Anlass, mich auf’s Rad zu schwingen, nicht so was abstraktes wie „das ist gesund und verbrennt Kalorien“. Okay… okay… Was könnte ich machen? Ich brauche eine neue Tintenpatrone. Ich könnte die alte füllen lassen in dem Laden abseits von allem. Ja, komm, mach das. Du brauchst Tinte für die nächste Gewichtsgrafik, wenn schon für nichts anderes. Okay… okay… Wo ist das Portemonnaie…

Boah, ist das kalt. Und dann tränen die Augen jetzt beim Fahrradfahren. Vielleicht sollte ich die Sonnenbrille aufsetzen, die ist größer und hält den Wind besser ab. Aber das sähe ja schon irgendwie ziemlich dämlich aus bei diesem Wetter. Naja, nach so ein bisschen fahren ist es so kalt auch gar nicht mehr. Irgendwie hängen die Wolken auch viel zu hoch für Regen… Die Fleece-Jacke hätte wohl auch gereicht. Mensch, da ist der Laden ja schon.

„Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?“
„Äähh…, *wühl in den Taschen*… also, eigentlich wollte ich eine Tintenpatrone auffüllen lassen… aber die habe ich jetzt wohl zuhause vergessen…“

Stand-der-Dinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.