“Thunderstruck” statt “Jingle Bells”

Seit Dienstag ist es klar: ich werde am kommenden Mittwoch (28.11.) für eine Woche erneut nach Goma fahren, zur Vorbereitung eines Audits, das Anfang Dezember dort laufen wird. Wie sich die meisten sicher vorstellen können, laufe ich quasi über vor Begeisterung – eine Woche wird aus dem eh‘ viel zu kurzen Advent geschnitten. Ich habe erstmal einen Abend lang Hardrock gehört bis ich schon dachte, gleich kommen Leute von der Straße rein und beschweren sich. Das Telefon habe ich mehrfach nicht gehört… Da ich ja aber immer die positiven Seiten sehe, freue ich mich auf die Abwesenheit aus meiner „WG“, denn die Situation hier ist schon wieder eskaliert. Ich frage mich wirklich, ob ich bis zum Sommer durchhalten oder im neuen Jahr den Wohnungsmarkt näher unter die Lupe nehmen soll.
Macht’s gut und bis bald
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s