Doch Frühling? / Spring after all?

LOEW2
Es dauert wieder alles ein bisschen dieser Tage… aber vielleicht ist es ein Wink des Schicksals für alle, die nun schon seit einigen Tagen in einer grauen Nebelsuppe (oder schlimmer, wenn ich an Freunde an der amerikanischen Ostküste denke) rumdümpeln. Denn dieser Beitrag ist der pure Frühling.

It’s taken me a few days… but maybe it’s just a great coincidence for all who have been surviving in this grayish mess called weather (or worse, come to think of my friends on the American east coast). Because this post is pure spring.

LOEW3

Letzten Sonntag kam es nämlich zu einer spontanen Wanderung im Siebengebirge. TROTZ zweier Biathlon-Entscheidungen, aus Oslo auch noch. Aber ich habe es nicht bereut. Auch nicht, dass die Tour fünf statt der angegebenen 2:40 Stunden dauerte. Ich war unterwegs mit der Wanderfibel Siebengebirge und habe mich auf Route Nummer 14 begeben, eine Rundtour ab dem Parkplatz am Einsiedlertal zur Löwenburg.

Last Sunday I went on a spontaneous hike in Siebengebirge near Bonn. DESPITE the fact that the day also had two biathlon races on offer, from Oslo. But I did not regret it. I also didn’t regret that the tour took five instead of 2:40 hours that were specified in the Siebengebirge hiking booklet that I had bought, choosing route no 14, a circular hike reaching Löwenburg (ruins of Lions’ Castle) as the quite literal high point.

LOEW8

Das erste Fünftel der Tour ist ziemlich nah an der Straße und selbst der Verkehr am Sonntagmittag hat mich genervt. Aber das liegt wohl erstens an einer gewissen Basis-Genervtheit und zweitens daran, dass die Bäume noch vollkommen laubfrei waren… wenn die bald grün sind, wird das gedämpft sein.

The first maybe fifth of the hike was rather close to the road and even what little traffic there was on a Sunday got on my nerves. But I would assume that is due to both, a certain general stress level and also to the fact that the trees were all still bare. Once the leaves are back, that will be a lot quieter.

LOEW4

Nur gut 25 km von meiner Wohnung entfernt war ich, besonders zu Anfang, vollkommen alleine unterwegs. Ein Wegstück wirkte wie eine Mangrove der gemäßigten Breiten… Ein Umweg war aber zu finden. Hier und da fühlte ich mich beobachtet…

I was only about 25 km aways from my apartment and still all by myself for a lot of the hike, especially at the beginning. One section of the path looked like a mangrove in our temperate climate… A detour was easily made out. Sometimes I felt I was being watched…

LOEW1

Ich habe mit Sicherheit 40 Minuten “verloren” an der Stelle, wo ich endlich weg von der Straße kommen sollte. Ich glaube immer noch, dass die Karte oder die Beschreibung da nicht stimmt, schließe aber auch Unfähigkeit meinerseits nicht aus. Allein deswegen will ich das eigentlich nochmal wandern. Aber, wäre ich nicht vom Wege abgekommen, wären mir auch diese Entdeckungen verwehrt geblieben. Ist das der Unterkiefer eines Fuchses?

I think I “lost” at least 40 minutes when I was supposed to get further away from the road. I still believe that either the map or the description is faulty there – but I wouldn’t outrule incompetance on my part, either. That’s reason enough for me to walk that again some time soon. But, if I hadn’t strayed from the path I would have missed the following discoveries. Is that the lower jawbone of a fox?

LOEW6

Große Teile der Wanderung sind im Buchenforst – wenn der in nicht allzu langer Zeit in grün explodiert, ist es wahrscheinlich nicht mehr zum Aushalten vor “Schönheit der Natur” und Entspannung.

Large parts of the hike were through beech grove – and when that, not too far away in the future, will explode in green, the beauty of it will be hard to bear. And wonderfully relaxing, too.

LOEW7

LOEW5

Es war so sonnig, dass ich mir sogar einen leichten Sonnenbrand eingefangen habe. Aber es war kein gleißender Sonnenschein, sondern so einer, der einen auch von innen warm werden lässt.

It was sunny – so sunny in fact, that I returned ever so slightly sunburned. It was not a glistening sunshine but an orange one, that makes you feel warm from the inside, too.

LOEW9

Von der Löwenburg hat man dann einen Ausblick auf den Rhein – der dann aber überraschend diesig daherkam.

From Lions’ Castle you have a spectacular view of the Rhine – which on that day turned out to be unexpectedly hazy, though.

LOEW11

Auf dem Weg nach unten wurde es eher touristisch, aber da ich mich wieder für einen “Parallelweg” entschieden habe, war auch das schnell erledigt… Und als zum guten Schluss noch zwei Züge Kraniche zu hören und zu sehen waren, da wusste ich: der Frühling kommt!

On the way down it became a lot more touristy but as I somehow decided on a “parallel hike” again, I didn’t see too much of it after all… And when two groups of migrating cranes were heard and seen overhead I knew for sure: spring is in the air!

LOEW10

Und nun: habt alle ein schönes Wochenende!

And now: have a good weekend everybody!

Barbara

Frühlingshaft / Springlike

OHA1
Oha, ein Hase! Und ja: es ist eine Osterkarte. Ich verschicke zwar kaum eine, aber irgendwie hatte ich da diese Woche einen Lauf, denn diese ist nicht die einzige…

Wohoo, a rabbit! And yes: it is an Easter card. I hardly send any, though, but somehow I really got into it this week as this is not the only one…

OHA2

Und ich hatte eine Inspiration. Ros aus Liverpool hat eine Karte nach ähnlichem Muster gemacht und brachte mich direkt zur Osteridee. Guckt euch die Karte hier mal an, ein Schmuckstück. Bei mir ging es so weiter:

And I had a wonderful inspiration. Ros from Liverpool made a card with a similar layout and got me to thinking about an Easter card. Have a look at her card here, it’s a gem! I continued on my creative voyage like this:

OHA5

Die kleinen Hasen saßen eigentlich auf Holzklammern und befanden sich, wie so vieles, schon Jahre in meinem Besitz. Jetzt waren sie fällig.

I’ve had these little rabbits, stuck to small wooden clothes pins, for years. I guess their time had come.

OHA4

Die Juteblüten sind ein Einkauf in England letzten Sommer gewesen – ich halte ja immer und überall die Augen offen auf der Suche nach Bastelmaterialien. Auch wenn ich für die folgende irgendwie (noch?) nichts passendes gefunden habe. Die Blüten sind hier nicht zart genug.

The burlap blossoms are a find from England last summer – I keep my eyes peeled for craft supplies wherever I go. And still I don’t seem to have something for this version of the card… the blossoms are too rough for this one.

OHA3

Keine Sorge, das war noch lange nicht alles. Ich musste mich ja irgendwie wach halten für die späten WM-Entscheidungen aus Beaver Creek ;)

Don’t despair, there are more. I had to make sure I stay awake for those late night competitions at the Alpine World Ski Championships ;)

OHA7

Dann gab es so gar noch einen Touch von Vintage.. oder ist es eher shabby chic? …

And there was even a touch of vintage – or would it be closer to shabby chic? …

OHA6

… bevor es dann wieder so richtig farbintensiv wurde, dem karnevalistischen Treiben vor der Haustür geschuldet?!

…. before it turned towards more garish colors again, in sync with the carnivalesque goings-on outside my door!

OHA8

Es gibt noch ein paar mehr, aber ich belasse es nun dabei. Habt ihr ein Lieblingsstück?? Danke, Ros, für diese außerordentliche Motivation! Schönes Wochenende!

There are more but I’ll leave it at that. Do you have a favorite?? Anyhow, thank you, Ros, for getting me going on this! Have a good weekend everybody!

Barbara

KEIN Frühlingserwachen… / NO Signs of Spring…

HÖM15_4
… aber was für ein fantastischer Tag! Leider hatte ich keine Wanderschuhe dabei, sonst hätte ich mich womöglich spontan mal auf die gesamte Wirftbachtal-Schleife gestürzt – so wurde es ein anderthalbstündiger Spaziergang im Pulverschnee – nach -11° in der Nacht.

… but what a glorious day! Unfortunately, I had not brought my hiking boots or else I might have been off on the complete Wirftbachtal Loop – but this way it turned out to be a one and a half hour stroll in powdered snow – it had been -11°C during the night

HÖM15_6

Manche Stellen sollte man wohl mal nachts besuchen – hier sagen sich ganz klar nicht nur Fuchs und Hase Gute Nacht (aber die waren wohl auch dabei).

In German you can refer to a remote place as a place where “fox and rabbit wish each other good night.” They were obviously not alone here – it looks like it’s worth spending the night here to see who shows up!

HÖM15_1

Was mich allerdings umgebracht hat war, dass weit und breit kein einziges Kind auf einem Schlitten zu sehen war. Wie kann man sich an einem solchen Tag NICHT in den Dellen stürzen?! Muss mal sehen, ob ich nicht noch einen alten Schlitten in der Garage finde! Schönes Wochenende noch!

It almost killed me, though, that not a single kid was in sight to enjoy this wonderful day in the snow. How can you NOT take a sleigh and race down the hills? I think I’ll go and check for my old one in the garage! Enjoy your weekend!

Barbara

In Form bringen / Shape Up

JB3_4
Mich selbst in Form bringen ist auch ein Ziel für dieses Jahr, aber darum geht es heute nicht: die Jingle Belles fordern dazu auf, Weihnachtskarten in ungewöhnlichen Formen zu basteln. Und seit bestimmt bald drei Jahren habe ich diese Rohlinge bei mir rumliegen und hatte noch keinen zündenden Gedanken:

I myself also want to shape up this year but that is not the subject of this post: the Jingle Belles challenge us to make cards in any shape other than square or rectangular. And I must have had these cards lying around for at leat three years and so far had not come up with any ideas:

JB3_1

Es ging auch dieses Mal nicht gerade leicht von der Hand, aber nach vier oder fünf verschiedenen Ideen konnte ich mich mit mir einigen…

It wasn’t easy this time around either, but after trying maybe four or five different things, I finally agreed…

JB3_3

Ich befürchte, wenn man die Karte nun aus dem Umschlag nimmt, sieht sie nicht ganz so frisch aus – aber wenn man sie einmal aufgestellt hat, macht sie doch ein bisschen was her:

I’m afraid this card looks a bit beaten when you first take it out of the envelope – but once you set it up it doesn’t look half bad…

JB3_2

Vielleicht bis bald?

See you soon, hopefully!

Barbara

Frühlingserwachen / Signs of Spring

OBW_2_1
Dieses Bild kombiniert mit dem Titel des Beitrags legt die Vermutung nahe, ich sei voll im Zynismus versunken. Doch nein, soweit ist es noch nicht. So sah der Blick aus meinem Küchenfenster letztes Wochenende aus. Dabei wichtig zu beachten ist der Nikolaus am unteren Bildrand. Denn gestern bin ich den Kasten angegangen und habe die Weihnachtsdeko entfernt:

You would think I had succumbed to cynicism when you look at the picture and the title of this post. But no, there’s still some way to go before that. That was the view from my kitchen window last weekend. Note the little Santa in the lower left corner. Because yesterday I suffered a bout of spring fever and finally bagged the Christmas decorations:

OBW_2_2

Und diese gelben falsch gewachsenen Spargelstangen sind eigentlich Narzissen, die exakt im Nikolaus schon gewachsen waren. Das ist ein klares Zeichen, dass meine Weihnachtsdeko zu lange bleibt…

And these yellow asparagus-like stalks are actually daffodils that had grown inside the little Santa – I guess I placed it perfectly. This is a clear sign that my Christmas decorations are up too long…

OBW_2_5

Auch in den anderen Kästen geht es langsam zur Sache – da sind aber nur Dekoobjekte zu finden, die eine Narzisse, die was auf sich hält, einfach aus dem Weg schiebt. Und wenn Narzisse und Krokus gemeinsame Sache machen, umso besser.

The other boxes showed clear signs of impending spring – and they only feature decorations that are easily pushed out of the way by any self-respecting daffodil. And when a daffodil and a crocus team up, everything seems possible.

OBW_2_4

Ich scheine aber nicht allein zu sein mit meinem Frühlingserwachen. Bei Our Beautiful World heißt es nämlich heute Signs of Spring. Wer also den Blues hat, sollte sich vielleicht einfach dort weiter umsehen. Und auch wenn ich weiß, dass es noch nicht Ostern ist und Primeln es drinnen meist gar nicht so mögen, konnte ich nicht anders…

It appears I’m not the only one looking for the awakening of spring because over at Our Beautiful World this week’s prompt is Signs of Spring. So if you have the blues, hop on over and have a look. I know that Easter is still a long way off and that primulas do not thrive inside but I couldn’t resist…

OBW_2_3

Heute Morgen sah ich außerdem, dass Garfield und seine Truppe am (witterungsbedingten) Lagerkoller leiden – wie so oft finde ich den Cartoon äußerst gelungen:

I saw this morning that Garfield and his friends are also suffering from cabin fever – I think this cartoon catches it perfectly:

strip2015-02-01_4
Quelle / Source

Habt einen schönen Restsonntag!

Enjoy your Sunday!
Barbara

Zeigt her euer Neues / Bring In The New

JB2_3
Erstmal die erfreuliche Feststellung, dass es mal wieder zu einer Weihnachtskarte gereicht hat… und zweitens sieht es wohl so aus, als würde es das Jahr der Vögel. Die Jingle Belles rufen dazu auf, eine Karte zu machen, für die neue Materialien verwendet werden.

I am happy to say that I made another Christmas card… and it looks as if this was going to be the year of the birds. The Jingle Belles ask to Bring in the New – to make a card featuring materials never used before.

JB2_4

JB2_1
Bei mir ist es das Designpapier im Hintergrund (und die silberne Schleife). Das habe ich zu Weihnachten bekommen – eine Freundin hat es im Urlaub gefunden und gleich zugeschlagen. Der Rote Kardinal ist ein Fund aus dem Internet. Ich habe das Motiv ausgedruckt und aus einem zweiten Ausdruck Vogel und Ast ausgeschnitten und mit Pads darüber geklebt, so dass ein leichter 3D-Effekt entsteht.

The design paper is what’s new (along with that little silver bow). A friend gave me the paper for Christmas – she found it while vacationing in… can you guess… and didn’t think twice. I found the cardinal on the internet and printed it twice, cutting the second one out and used pads to fix it on top of the other print-out so there would be a tiny 3D effect.

JB2_2

Habt einen schönen Restsonntag!

Enjoy whatever is left of your Sunday!

Barbara

Dritter Tag im… / Third Day in… KLEINWALSERTAL

Wanderung
Es ist passiert: ein Foto, das nur in schwarzweiß “funktioniert”… Der dritte Tag im Kleinwalsertal war vom herannahenden Orkantief geprägt. Morgens machten wir und auf den Weg zum wenig beeindruckenden Wochenmarkt im Walserhaus. Dann ging’s wieder weiter nach Mittelberg zur Mittagspause. Dabei unter ständiger Beobachtung durch diverse Heilige.

It finally happened: a photo that only “works” in black and white… With the storm front looming at our doors we were thinking indoor activities. In the morning we went to see the less than impressive market at the Walserhaus. Then on we went to have lunch in Mittelberg again. Under constant supervision of several saints.

MIT11

Heute hat sich auch die Sammlung von Krippenfotos vervollständigt, hier die aus Mittelberg und Hirschegg:

Today I also finished collecting pictures of nativity scenes – the following ones from Mittelberg and Hirschegg:

ORK3

ORK4

Die Krippe in Leidtobelkapelle Maria Hilf hat mir eher einen Schauer über den Rücken gejagt… Puppen?

The nativity scene at Leidtobel Chapel Maria Hilf sent shivers down my spine… dolls?

ORK5

Der Regen blieb immer noch aus, so dass wir zu Fuß einen weiteren Winterwanderweg erkundet haben, von Mittelberg nach Hirschegg.

There was still no rain so that we decided to explore another winter hiking trail from Mittelberg to Hirschegg.

ORK1

In Hirschegg war es immer noch trocken, so dass wir uns entschlossen, auch den Rest des Wegs nach Hause zu gehen (den Teil war ich gestern schon gegangen). Das sollte sich als Fehler rausstellen – wir wurden klatschnass. Aber dafür haben wir heute gleich zwei gedeckte Brücken gesehen und man fühlte sich wie in Die Brücken am Fluss, nur ohne Meryl Streep und Clint Eastwood.

At our arrival in Hirschegg, there was still no rain so we decided to continue walking home (that last stretch covering what I did yesterday already). That turned out to be a mistake – we were soaking wet. But we got to see two covered bridges and remembered The Bridges of Madison County… only Meryl Streep and Clint Eastwood were missing.

MIT10

ORK2

Jetzt fegt der Wind über de Dächer und ich bin gespannt, wie es morgen aussieht…

Now the wind is howling outside and I wonder what it will be like tomorrow…

Barbara