Ein Versuch / A Try

SHA3
Seit ein paar Jahren habe ich Kartenrohlinge in Tannenwald-Form. Es fällt mir dazu nichts ein. Heute habe ich mal einen Versuch gestartet, aber irgendwie klickt das weiter nicht.

I’ve had these cards shaped as a fir tree forest for years. But I can’t think of anything to do with them. Today I gave it a try but somehow things just don’t fall into place.

SHA2

Wahrscheinlich sollte ich einen Elch oder zwei hinzufügen… kann ja nie schaden, oder? Das ist übrigens die Innenseite:

I should probably add a moose or two… never wrong, right? That’s the inside by the way:

SHA1

Bevor ich aber weiter darüber nachdenke, noch schnell eine Wasserstandsmeldung vom Fundraiser für das Elisabeth-Hospiz: wir stehen bei unglaublichen 559,20 Euro und 114 verkauften Tüten! Ihr seid der helle Wahnsinn! VIELEN DANK!! Und nun bin ich doch versucht, die absolut magische Marke von 600 Euro zu knacken. Schaffen wird das noch?! Hier gibt’s die Info! Und ich verbessere das Angebot: die Portokosten weltweit gehen auf mich! Und nun: schönen Sonntag noch!

Before I continue to brood over this let me give you a quick update on the fundraiser for Elisabeth Hospice in Lohmar: we are at an amazing 559,20 Euros raised so far – and at 114 bags sold! You are incredible!! THANK YOU!! And now I’m tempted to go for 600 Euros. Will that happen?! This is where you get the info on how to participate. Shipping worldwide is on me! And now: enjoy your Sunday!

Barbara

Fernsicht und ein Gewinner / A Clear Day and a Winner

BAR2
Samstag war ein wunderbarer Tag – mit erstaunlicher Fernsicht. Vom Hömmerich in Barweiler hat man Berge gesehen, die gefühlt noch nie da waren. Selbst die Nürburg habe ich so klar noch nie gesehen.

Saturday was a clear day with exceptional views. Standing on Hömmerich in Barweiler I saw mountains (okay, hills) that I felt I had never seen before. Even Nürburg was seen in more detail than ever before.

BAR1

Aber trotzdem habe ich mich nochmal mit dem Laternenquiz beschäftigt, für das ich Donnerstag noch einen Tip veröffentlicht hatte (auch wenn es ja nicht um die RICHTIGE Antwort ging). Ja, der Bettler sieht aus wie Günther Netzer… und St. Martin hat täuschende Ähnlichkeit mit Gerhard Delling. :-) Qualifiziert waren sieben Kommentargeber. Und der Gewinner, den ich wieder mit random.org gefunden habe, ist:

But I still had a look at the lantern quiz – back on Thursday I had published a hint which got quite a few on the right track (even though the RIGHT answer wasn’t necessary). Yes, the beggar looks like Günther Netzer… and St. Martin can be mistaken as Gerhard Delling. :-) Seven comments were eligible and the winner (who random.org found for me) is:

Random

Herzlichen Glückwunsch, Werner! Die Karten gebe ich demnächst auf den Weg zu dir! Und wenn ihr den Vergleich mal direkt ziehen wollt – Original und Fälschung!

Congratulations, Werner! The cards will soon find their way to you! And now for a direct comparison of originals and fakes:

NEtdel2

Habt eine gute Woche!

Have a good week!

Barbara

Einfach / Simple

MED2
Es steht zur Abwechslung mal keine Challenge dahinter – es ist einfach nur so. Ich habe ein bisschen mit einer sehr einfachen Idee rumgespielt und das ist dabei herausgekommen.

For a change this is not about a challenge – no outside motivation. I was fooling around with a very simple idea and this is the outcome.

MED3

Und weil das so einfach und schnell ging, habe ich gleich ein paar davon gemacht…

And because it was so simple and quick, I went ahead and made a few more…

MED4

Noch zwei kurze Updates: im Rahmen des Weihnachtsfundraisers für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar sind bereits unglaubliche 82 Kekstüten hauptsächlich an die Frau gekommen. Eine Kollegin brachte mich noch auf ganz neue Gedanken. Die fragte, ob die für Tee seien! Und was für eine Idee! Mit der leeren Tüte in den Teeladen und direkt einfüllen lassen… Wer sich noch beteiligen möchte, kann sich sehr gerne hier umsehen. Und dann läuft bis morgen ja noch das Freebie – und erschütternderweise hat da noch keiner richtig gelegen. Deswegen gebe ich einen Tipp. Denke Fußball (-übertragungen). Wer sich unter diesem Aspekt das ganze nochmal ansehen möchte, der klicke hier :-) Bis bald!

And two quick updates: this year’s fundraiser for the Elisabeth Hospice in Lohmar took off exceptionally well: an incredible 82 cookie bags are sold already. And a colleague had another thought: she wondered whether the bags were for tea! What a great idea! Take the empty bag to the tea store and have them fill it there with whatever tea you’d like… If you would like to participate, you can do that here. And as for the on-going blog candy: I seem to have a mind of my own, nobody has had the same associations about that beggar yet. That’s why I give you a hint: think soccer (broadcasts). Still, I guess it’s only answerable by Germans – but any comment is welcome here :-) Bye for now!

Barbara

Auftragsarbeit / Made-To-Order

MART2_a
Es ist die Zeit der Martinszüge im Rheinland – Zeit für Laternen! 2012 hatte ich nach langer Zeit noch einmal selbst Hand angelegt und eine gebastelt, als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin. Und eben jene Freundin hat mir vor einigen Monaten den Auftrag erteilt, eine ganz besondere Laterne zu basteln. Auf den vier Seiten sollten neben Sankt Martin auch der Heilige Franziskus, die Heilige Elisabeth und der Heilige Nikolaus erscheinen. Und das alles sollte grundschultauglich sein.

It’s that time of year again when St. Martin’s Day parades illuminate the ever darker nights – time for lanterns! It was back in 2012 when after a long time I made one of my own again, as a birthday present for a friend. And a few months ago that friend ordered a very special lantern. In addition to St. Martin it was supposed to show Saint Francis, Saint Elizabeth and Saint Nicholas. And it was to be suitable for use in an elementary school.

MART4

MART6

MART5

Ich habe ein bisschen gebraucht, um in Tritt zu kommen, aber einmal dabei, hatte ich einen Riesenspaß. Der Heilige Franziskus entspricht nicht ganz seinem asketischen Original… da war ich wohl zu sehr vom bierliebenden Friar Tuck aus “Robin Hood – König der Diebe” inspiriert. Wahrscheinlich schwelgte ich noch in Erinnerungen an den Yorkshire-Urlaub, der mich an zwei Drehorte geführt hatte (Hardraw Force und Aysgarth Falls). Aber das den Takt schlagende Schaf hat es mir angetan. Beim Heiligen Nikolaus habe ich lange gezögert, was den Hintergrund angeht – es sind Flammen. Aber der Effekt mit der Beleuchtung hat mich dann überzeugt.

It took a while for me to find my mojo for this but once I did I had the greatest time. Granted, Saint Francis doesn’t really look his old ascetic self… I guess I was a bit too inspired by the beer-loving Friar Tuck from “Robin Hood – Prince of Thieves”. Maybe that was because I was still daydreaming about my wonderful Yorkshire vacation this summer where I went to see two locations used in the movie (Hardraw Force and Aysgarth Falls). But I love the sheep knocking the beat. I hesitated about the background for Saint Nicholas for quite a while – they are flames. But when I put light behind it, I knew it was going to be good.

MART2

Das Motiv mit Sankt Martin ließ mich beim letzten Schliff innehalten. Irgendwie kam mir dieser Bettler bekannt vor. Total verrückt, oder?! Aber doch… an IRGENDWEN erinnerte er mich. Einige Tage vergingen und dann fiel der Groschen. Aber sowas von! Seht ihr es auch??? Und wenn ihr es seht, findet ihr nicht auch, dass Martin selbst aussieht wie der Partner dieses anderen? Die hat man über lange Jahre oft im Fernsehen gesehen…

The Saint Martin’s motif made me pause when I put the finishing touches to it. Somehow this beggar looked familiar. Crazy, right? But still… he reminded me of SOMEONE. Some days went by and then the penny dropped. Can you see it, too??? And if you see it, don’t you agree that Martin himself looks like the other person’s partner? Germans saw them on TV for many years…

MART1

Und weil ich mich so über schon 49 Follower freue, weil ich mal wieder blogge, weil ich schon lange kein Freebie mehr vergeben habe: wer hier bis Freitag, 7.11.2014 um 18 Uhr MEZ einen Kommentar mit einer Vermutung zum mysteriösen Bettler hinterlässt, qualifiziert sich für die Verlosung von drei Weihnachtskarten mit dem Schneemann-Motiv (das kann man sich hier nochmal ansehen). Bin gespannt, ob jemand auf der gleichen Wellenlänge unterwegs ist, wie ich. Die, mit denen ich darüber gesprochen habe, sollten es nicht verraten… können aber gerne anderweitig kommentieren und sind auch dabei!

And because I’m so happy to have 49 followers already, because I finally get to blog again and because there hasn’t been a blog candy here in a while: if you leave a comment underneath this post until Friday November 7, 2014 at 6:00 pm GMT+1, letting me know who this beggar reminds you of, you are qualified to win a set of three Christmas cards with a snowman motif (which you can check out here). All non-German readers qualify with any comment ;-)

Bis bald!

See you soon!

Barbara

P.S.: Guckt euch gerne nochmal die diesjährige Weihnachtsaktion hier an ;-)

P.S.: You are welcome to have a look at this year’s Christmas fundraiser here ;-)

Ein Tag in / A Day in… FRANKFURT

PAGA4
Es hat mich für ein verlängertes Wochenende nach Frankfurt verschlagen. Wie meist bin ich weniger touristisch unterwegs, sondern besuche zwei Freundinnen mit Anhang. Deswegen liegt der Fokus auf quatschen und weniger auf fotografieren. Aber der gestrige Besuch im Palmengarten ließ mich doch ziemlich oft die Kamera zücken.

I’m in Frankfurt for an extended weekend. As usual, I’m not really a tourist here but have come to see two friends and their families. That’s why the focus of this trip is on talk rather than on photography. But yesterday’s visit at the Palmengarten changed that for a couple of hours.

PAGA1

Das Wetter war ganz schön neblig, aber ein paar Sonnenstrahlen kamen hin und wieder doch noch durch, so dass wir kurzfristig auch mal auf Jacke und Schal verzichten konnten.

The weather was really foggy but we were rewarded with a few rays of sunshine here and there so that for a few moments we could even take off scarves and coats.

PAGA8

Schnell hat man es dann übertrieben und beginnt doch zu frieren, so dass wir uns auch noch in das Tropicarium geflüchtet haben. Diese “Kakteenwürmer” mit den ebensolchen Blüten fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Passten irgendwie zu Halloween.

But sooner than you know you start shivering again so we paid the Tropicarium a visit, too. I can’t say those “cactus worms” were love at first sight and the blossoms didn’t help the feeling. Somehow they seemed a perfect fit for Halloween, though.

PAGA5

PAGA3

Wieder aufgewärmt ging es erneut nach draußen, wo es auch im Herbst an jeder Ecke was zu entdecken gab.

When we had warmed up enough we went outside again – even in fall there’s something to discover on every corner.

PAGA7

Abschließend saßen wir noch in Fleecedecken eingepackt bis zum Sonnenuntergang auf der Terrasse des Cafés und haben uns Tee und ein fantastisches Stück der Haustorte gegönnt. Wenn ich den Nachmittag in einer Collage zusammenfassen sollte, sähe das wohl so aus:

We finished the day on the terrace of the cafe, wrapped up in fleece blankets and having tea and a piece of the outright fantastic specialty cake they offered – and suddenly realized the sun was setting. If I had to summarize that day in a collage it would look like this:

PAGA6

Grüße aus Frankfurt!

Greetings from Frankfurt!

Barbara

P.S.: Guckt euch gerne nochmal die diesjährige Weihnachtsaktion hier an ;-)

P.S.: You are welcome to have a look at this year’s Christmas fundraiser here ;-)

Deine Chance! / Your chance!

AKT1
Ja, ich war beschäftigt. Es war wunderbar, abends nach Feierabend mein Hirn abzuschalten und zu basteln. Fernseher aus, spülen kann ich morgen noch – und dazu dann Radio hören. Ging ganz ohne Weihnachtsmusik, erstaunlich! Hier geht es wieder um meinen Fundraiser für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar. Es ist nun das dritte Jahr und ich finde es Klasse, wie ihr jedes Jahr dabei seid. Das Produkt ist in diesem Jahr das gleiche wie im letzten Jahr: aufwändig aufgehübschte Plätzchenbeutel. Hier schon mal ein paar Detailansichten (die fertigen “Cover” müssen noch auf die Tüten geklebt werden):

Yes, I’ve been busy. It was wonderful to switch off my brain after work and just craft away in the evenings. TV off, dishes can wait – just listening to the radio. And it wasn’t even Christmas music, amazing! Again, this is about my fundraiser for the Elisabeth Hospice in Lohmar. It’s the third year I’m doing it and I guess it’s becoming a tradition – and I love how you participate each year. The product is the same this year as last year: elaborately decorated cookie bags. Here are the first details (these finished “covers” still need to be glued to the bags):

AKT2

In diesem Jahr biete ich folgendes an:

  • Leere Tüten für 3,80€ das Stück (mit 10% Rabatt bei einer Abnahme von 10 oder mehr)
  • Mit Gebäck gefüllte Tüten für 7,00 € das Stück (Rabatt gilt auch hier). Das Gebäck ist das fantastischste Spritzgebäck, nach altem Familienrezept. Ich sage nur: es gab im letzten Jahr schon Bestellungen für dieses Jahr…

Sollte keine persönliche Übergabe möglich sein, kommen (reine) Portokosten dazu. Zum Versand empfehle ich allerdings die leere Variante… da besteht schon eine Bruchgefahr. Schmeckt dann zwar immer noch, kann aber  mitleiderreged aussehen. Und hier noch ein paar Details…

This year I offer the following:

  • Empty bags at 3.80 € apiece (10% discount on your order of 10 or more)
  • Cookie-filled bags at 7.00 € apiece (discount applies here, too). The cookies are the world’s best piped cookies, an old family recipe. Let me put it this way: there were orders last year already for this year.

If they can’t be handed over personally, shipping costs will be added. I recommend to order only empty bags when shipping is needed, though… the cookies can break. Doesn’t affect the taste but they look a little pathetic. And now for a few more details…

AKT3

Eine Freundin hat Unterstützung beim Backen angeboten… ich hoffe, sie erinnert sich noch dran ;-) Bestellungen werden ab sofort über jedes Kommunikationsmedium (außer Handy, ha!) entgegengenommen. Gerne auch Kontaktaufnahme per Kommentar, ich melde mich dann. Sollte eine bestimmte Deko gewünscht sein, kriegt zuerst, wer zuerst bestellt. Manche sind bis zu 16-fach vorhanden, andere nur viermal. Also los, bald kommt das Weihnachtsgeld – warum nicht ein bisschen davon in einen guten Zweck anlegen? Bis bald!

A friend offered to help with the baking… I hope she still remembers ;-) Orders will be taken as of now via any medium you choose (no mobile, though, ha!). You can also use the comments below, I will contact you then. If you would like to have a particular one this works on a first come, first serve basis. I have up to 16 of each design, but of some only as little as four. So anyway, the race is on! You’ll soon receive your Christmas bonus (I hope) – why not give a little to a good cause? See you soon!

Barbara

P.S.: Im Beitrag aus dem letzten Jahr kann man auch sehen, wie die Beutel gefüllt aussehen.

P.S.: In last year’s post you can see what the bags look like when they’re filled.

Draußen / Outdoors

HER14_2
Als allererstes ein ganz großes Dankeschön an Our Beautiful World für die heute morgen veröffentlichte Aufforderung, Fotos zum Thema Herbst zu veröffentlichen (oder vielmehr Ros’ Beitrag!). Es wird noch einen Regentag geben, an dem ich das Bad putzen kann…

First of all a big thank you to Our Beautiful World for publishing this week’s prompt “Autumn” this morning (or rather Ros’ entry!). There will be a rainy day when I can go about cleaning the bathroom…

HER14_5

Ich wäre wieder nicht rausgegangen und was war es für ein wunderbarer Morgen! Und ja, dieser Eintrag wird fotomäßig ziemlich ausführlich werden.

Again, I wouldn’t have spent time outside and what a wonderful morning it was! And yes, this post will be picture-heavy!

HER14_3

Ich hatte anfänglich noch gedacht, dass ich auch noch ein paar Fotos vom vorletzten Wochenende einfügen würde – da hatte ich Besuch von Freunden und wir haben uns wirklich alles angesehen und besonders die vielen Frösche beobachtet. Aber das hätte dann doch den Rahmen gesprengt.

I had originally planned to include a few pictures from two weeks ago when friends came to visit and we had a look at nearly everything and especially watched all the frogs. But it would have been way too much.

HER14_9

Es gab auch ein paar Bewohner, die den Sonntagmorgen zum Ausschlafen nutzten:

There were a couple of inhabitants who slept in late on this Sunday morning:

HER14_7

An manchen Stellen war man fast geblendet von der Intensität der Farben.

In some places you were almost blinded by the intensity of colors.

HER14_6

Die Bienen und Hummeln waren schon hellwach (mehr oder weniger… die riesige dicke Hummel links oben hat sich nur gaaaanz langsam bewegt und schon gar nicht von dieser Blüte weg).

The bees and bumblebees were wideawake already (more or less… that huge bumblebee in the upper left picture moved veeeeeery slowly and not away from this flower).

HER14_10

Da ist echt noch Leben drin… bis Ende Oktober kann man noch Montag-Freitag und sonntags bis 18 Uhr vorbeischauen, dann sehen mich wahrscheinlich Öffnungszeiten-bedingt erst die Rhododendren wieder. Naja, kommt wahrscheinlich auf den Winter an.

It’s full of life still… it’s still open on the summer schedule until the end of October: Monday thru Friday and Sunday until 6 pm. Due to the limited opening hours in winter the next time I’ll be there I’ll probably see the rhodies already. Well, it probably depends on the winter that’s ahead.

HER14_4

Tja, und mit dem Superzoom kann ich nun auch Fotos machen, die vorher nicht möglich waren – da eröffnen sich noch ganz andere Motive. Wie die Zapfen dieser Libanonzeder.

And with my much loved super zoom I can now take pictures that weren’t possible before – there are a whole lot of new motives. Like the cones of this Lebanon cedar.

HER14_8

Ich hoffe, euer Wochenende war erholsam! Bis bald!

I hope you had a relaxing weekend! See you soon!

Barbara